Verzeichnis der Datenbanken und E-Ressourcen

824 E-Ressourcen gefunden

  • Die Datenbank enthält eine einzigartige Volltextsammlung historischer Quellen und Abhandlungen zur Wirtschafts-, Sozial- und politischen Geschichte der westlichen Welt. Sie umfasst 61'000 Bücher, 460 Zeitschriften, Broschüren, amtliche Veröffentlichungen und Flugschriften von den Anfängen des Buchdrucks bis zum Beginn des 1. Weltkriegs. Inhaltliche Schwerpunkte der Datenbank: ökonomische, politische und soziologische Theorien, Darstellungen des Alltagslebens,  Sozialismus, Kolonialismus und Sklaverei, Handel und Industrie, Finanzwesen, Landwirtschaft und Demographie. 

    Die enthaltenen Schriften stammen überwiegend aus den Beständen der renommierten Goldsmiths’ Library of Economic Literature (University of London) und Kress Library of Business and Economics (Harvard University). Neben den mehrheitlich englischsprachigen Veröffentlichungen der Datenbank sind auch zahlreiche Quellen und Publikationen auf Deutsch, Französisch und in weiteren Sprachen enthalten. Früherer Titel der Datenbank: The Making of the Modern Economy.

    Mikrofilmausgabe in der Zentralbibliothek unter: MFA 100 und MFA 510

  • Die Datenbank bietet ausführliche Firmenprofile sowie Länder- und Marktstudien von Datamonitor. Darüber hinaus bietet sie firmenbezogene Wirtschaftsnachrichten. Im Einzelnen sind enthalten:


  • Unsere Lizenz ermöglicht den Zugriff auf alle verfügbaren Jahrgänge. Die Zeitschriften stammen in erster Linie aus dem medizinischen und biomedizinischen Bereich, aber auch aus den Bereichen der Rechts- und Umweltwissenschaften.

  • Die "Max Planck Encyclopedia of Comparative Constitutional Law" bietet einen globalen Überblick über alle Bereiche des Verfassungsrechts aus vergleichender Perspektive. Die Artikel sind peer-reviewed. Die Enzyklopädie befindet sich noch im Aufbau und soll bei ihrer Fertigstellung rund 500 Artikel enthalten (Stand 06/2017). Für die Benachrichtigung über neuen Content kann ein RSS Feed abonniert werden.

  • MPEPIL (Max Planck Encyclopedia of Public International Law) ist ein umfassendes Werk zum internationalen Recht, das neueste Entwicklungen – nicht nur aus europäischer Perspektive – beschreibt.

    Die Darstellung reflektiert so einen globalen Blick auf das internationale Recht und die internationale Rechtsprechung, unter Einbeziehung regionaler Kontexte. Die einzelnen Artikel sind peer-reviewed vom MPEPIL-Beirat, der aus führenden Rechtsexpertinnen und Rechtsexperten zusammengesetzt ist. (Quelle: DBIS)

  • Online-Volltextausgabe des "Mittellateinischen Wörterbuchs" von Jan Frederik Niermeyer und Co van de Kieft auf der Grundlage der 2., grundlegend überarbeiteten und erweiterten Auflage 2002 (J. W. J. Burgers). Das rund 31.000 Stichwörter umfassende Nachschlagewerk verzeichnet für jeden Eintrag eines mittellateinischen Begriffs neben der französischen und englischen auch die deutsche Bedeutungsangabe. Darüber hinaus sind relevante mittellateinische Belegstellen angegeben, die den jeweiligen Begriff im Kontext zeigen.

    Der Schwerpunkt liegt auf dem Zeitraum von 550-1150 n. Chr. Berücksichtigt sind alle Textarten, also neben literarischen und historiographischen Texten auch Rechts- und sonstige Gebrauchstexte, vor allem Urkunden. Für die Neuausgabe von 2002 wurden auch englische Quellentexte in größerem Umfang herangezogen. Stärkere Berücksichtigung fanden auch Texte aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts. (Quelle: DBIS)

  • Die von der U.S National Library of Medicine erstellte Datenbank verzeichnet die internationale Zeitschriftenliteratur aus allen Bereichen der medizinischen Forschung und Praxis, einschliesslich der Zahn- und Veterinärmedizin. Berücksichtigt werden auch Publikationen zur Krankenpflege und zum Gesundheitswesen sowie medizinisch relevante Artikel benachbarter Fachgebiete wie z.B. aus der Biologie, Psychologie, Chemie und den Umweltwissenschaften.

    Medline bietet bibliographische Beschreibungen, Schlagwörter und meist kurze Inhaltsangaben (Abstracts) der verzeichneten Artikel. Der SFX-Button“, der jedem Titel zugeordnet ist, erleichtert das Auffinden der Papierausgabe im Bibliotheksbestand und gewährt häufig auch den Zugriff auf elektronische Volltexte. Ausgewertet werden 5'400 überwiegend englischsprachige Zeitschriften. Die Datenbank wird täglich aktualisiert.

    Weitere Informationen zum Inhalt von Medline.

  • Die DVD enthält Philipp Melanchthons Werke in der Ausgabe des Corpus Reformatorum (Halle 1834-1860) und umfasst alle 28 Bände von «Philippi Melanthonis Opera quae superunt omnia». Darüber hinaus ist die fünfbändige Ausgabe der «Supplementa Melanchthoniana» integriert (Leipzig 1910-1929). Die Datenbank stellt sämtliche Seiten des Textkorpus als Faksimiles zur Verfügung und bietet alle Möglichkeiten der Volltextsuche. Herausgeber der DVD ist das «Instituut voor Reformatieonderzoek» (Apeldoorn) unter Leitung von Herman J. Selderhuis.

    Hinweis für Dozierende und Studierende der UZH: Für den externen Zugriff benötigen Sie zusätzlich den ICA-Client von Citrix (ein Zugriff ohne UniAccess-Konto der UZH ist nicht möglich).

  • Die achte Auflage des religionswissenschaftlichen Nachschlagewerks (Detroit: Gale, 2009) enthält Informationen über 2'300 religiöse Gruppierungen in den USA und Kanada sowie einführende Essays über religiöse Strömungen in Nordamerika.


  • Memobase ist das Kernprodukt von Memoriav, dem Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz.

    Um den Zugang zu audiovisuellen Dokumenten zu verbessern, die wegen Urheber- und verwandten Schutzrechten online nicht frei zugänglich gemacht werden dürfen, bietet Memobase – in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Nationalphonothek – einen geschützten Zugang auf schweizweit über 50 audiovisuellen Arbeitsstationen in öffentlich zugänglichen Bibliotheken, Archiven und universitären Einrichtungen an. 

    Memobase+ ist ausschliesslich in der Musikabteilung zugänglich.

  • Das Fachportal MENALIB wird vom FID Nahost-, Nordafrika- und Islamstudien an der er Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle gepflegt. Das Fachportal bietet Zugang zu Informationen und Publikationen aus der MENA-Region (Nahost und Nordafrika) und deckt die Islamwissenschaft, aber auch philologische und länderkundliche Themen zu dieser Region ab.

  • Das Middle English Compendium wurde entwickelt, um einen einfachen Zugang zu drei wichtigen mittelenglischen elektronischen Ressourcen zu ermöglichen: eine elektronische Version des Middle English Dictionary, eine HyperBibliographie der mittelenglischer Verslyrik und Prosa (basierend auf den MED-Bibliographien) sowie einen entsprechenden Korpus mittelenglischer Verslyrik und Prosa.

  • Online-Portal zur lateinischen Mediävistik mit den folgenden Komponenten:

    • Medioevo Latino (MEL): Rund 250.000 Nachweise umfassende Fachbibliographie zur abendländischen Mediävistik mit Schwerpunkt auf den philologischen Teildisziplinen
    • Bibliotheca Scriptorum Latinorum Medii Recentiorisque Aevi (BISLAM): Rund 15.000 Einträge umfassende Autorennamen-Normdatei zur lateinischen Literatur der Zeit von       500 bis 1500 mit detaillierten bio-bibliographischen Angaben und Verweisen auf ausgewertete Nachschlagewerke und Quellen sowie zu den entsprechenden Einträgen in "Medioevo Latino"
    • Medioevo Musicale (MEM): Bibliographie zur Musikkultur des Mittelalters, vom 5. bis zum 15. Jahrhundert
    • Compendium Auctorum Medii Aevi (CALMA): Rund 3.000 Einträge umfassendes bio-bibliographisches Nachschlagewerk zu Autoren und Werken der mittellateinischen Literatur
    • CANTICUM
    • Repertorio di Inventari e Cataloghi di Biblioteche Medievali (RICABIM)
    • Ancient Camaldolese Library (ABC)
    • Collection of Medieval Sermons (ROME)
    • Mediaeval Latin Texts and their Transmission (TETRA)
    • Manuscript Tradition of the Church Fathers (TRAMP)
    • Lirica Italiana delle Origini (LIO)
    • Biblioteca Agiografica Italiana (BAI)
    • Hagiographic Manuscripts of Trento and Rovereto (MATER)
    • Hypertext catalogue of the Romance Lyric Tradition from Its Origins (TRALIRO)
    • Hagiographic Manuscripts of Southern Italy (MAGIS)
    • French Manuscripts in Italy (MAFRA)
    • Fachzeitschriften des Verlags Edizioni del Galluzzo: "Documenti e studi sulla tradizione filosofica medievale", "Filologia Mediolatina", "Hagiographica", "Iconographica", "Itineraria", "Micrologus" und "Stilistica e metrica italiana" sind mit jeweils mehreren Jahrgängen online verfügbar (ca. 1.400 Artikel).

     (Quelle: DBIS)

  • Seit 1994 entsteht unter der Verantwortung und in Trägerschaft der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen sowie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz ein neues Mittel-hochdeutsches Wörterbuch (MWB). Es berücksichtigt den Zeitraum von 1050 bis 1350.  Aus der Begrenzung auf diesen Zeitraum erklärt sich der Unterschied zum Lemmabestand von Lexers Hand- wörterbuch. Ein großer Teil des von ihm gesammelten Wortmaterials stammt aus der Zeit nach 1350 und fällt damit in den Bereich des Frühneuhochdeutschen Wörterbuchs. Das MWB ist auf vier Bände berechnet.(Quelle: MWB)

    Buchausgabe in der ZB: LS 81 CPA 106

  • Die Datenbank der Modern Language Association of America (MLA) verzeichnet internationale Publikationen zu den Literatur- und Sprachwissenschaften der modernen Sprachen. Berücksichtigt werden auch Veröffentlichungen angrenzender Gebiete wie Volkskunde, Film und Theater. Erfasst werden Artikel in Zeitschriften und Sammelwerken, Dissertationen, Kongressberichte und Bücher.

    Die Datenbank bietet bibliographische Beschreibungen und Schlagwörter der verzeichneten Titel. Sie wird zehnmal jährlich aktualisiert. Der SFX-Button, der jedem Titel zugeordnet ist, erleichtert das Auffinden der Papierausgabe im Bibliotheksbestand und gewährt teilweise auch den Zugriff auf elektronische Volltexte.

  • Hinweis: wenn es um ältere Inhalte geht (Archivjahrgänge älter als 1970), muss man immer die Suche nach Datum machen, Recherche par date: 19/12/1944-06/08/2019 (oder sonst den Zeitraum einschränken) und anschliessend die Trefferanzeige bestimmen, d.h. : Nos articles par : Les plus anciens/ Les plus récents/ Pertinence.

  • Die Herausgeber der Monumenta Germaniae Historica verfolgen das Ziel, mit der Zeit alle bedeutsamen Textquellen des europäischen Mittelalters in kritischen Ausgaben zu veröffentlichen. Neben Werken der Geschichtsschreibung werden Urkunden, Gesetze, Briefsammlungen, Dichtungen, Nekrologe, politische Traktate und Schriften zur Geistesgeschichte veröffentlicht.

    Buchausgabe in der Zentralbibliothek: LS 93 JAS 810 ff

  • Der Motif-Index listet erzählerische Motive aus alt- und mittelhochdeutschen Texten auf. Berücksichtigt sind nur volkssprachlich (deutsch) verfasste, weltliche Erzähltexte von den Anfängen bis 1400. Die Klassifikation der Motive erfolgt nach der Methode des "Motif Index of Folk Literature" von Stith Thompson, (Bloomington: Indiana University Press, 1955).

    Es werden narrative Elemente aus verschiedenen literarischen Genres aufgeführt, u.a. aus der Matière de Bretagne, aus den Chansons de Geste und der Romanzenliteratur, aus der Heldenepik, Mären und Novellen. Die Motive sowie die Belegstellen sind auf Englisch angeführt. (Quelle: DBIS)

  • Die Datenbank wächst durch private Uploads, jeder "Moving Image Archive"-Nutzende kann sich am Inhalt beteiligen. Enthalten sind traditionelle Spielfilme sowie tagesaktuelle Nachrichten.

  • Munzinger Online enthält die aktuellen, elektronischen Ausgaben der seit 1913 erscheinenden Nachschlagewerke des Munzinger Archivs. Die Zentralbibliothek hat einen Teil des Gesamtangebots  lizenziert, und zwar folgende Datenbanken:

    • Chronik, 1986- : Fortlaufende Chronik bedeutsamer Nachrichten und Ereignisse aus allen Teilen der Welt ab 1986
    • Länder: Aktuelle länderkundliche Informationen zu allen Staaten der Erde (Geographie, Bevölkerung, Politik, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft, Gesundheits- und Sozialwesen, Kultur, Medien, Natur, Statistiken, Karten, Zeittafeln, etc.) sowie Porträts internationaler Organisationen. Aktualisierung: wöchentlich
    • Personen (Internationales Biographisches Archiv): 27'000 ausführliche biographische Beschreibungen zu Personen des öffentlichen Lebens der Gegenwart und der jüngeren Vergangenheit. Neueste Nachrichten ergänzen die Biographien. Aktualisierung: wöchentlich
    • KLG Online: Das «Kritische Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur - KLG» informiert ausführlich über deutschsprachige Schriftstellerinnen und Schriftsteller, deren Werk im Wesentlichen nach 1945 entstanden ist oder das hauptsächlich in diesen Zeitraum hinein gewirkt hat.
    • KLfG: Leben und Werk herausragender Schriftstellerinnen und Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts, die die Literatur ihres Sprach- und Kulturraums geprägt haben.
    • Komponisten der Gegenwart (KDG): Biographien und Werküberblick zu mehr als 800 Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts
    • Film: Sämtliche Filmkritiken aus der Zeitschrift «Film-Dienst» ab 1948 sowie ausführliche biographische Beschreibungen von Filmschaffenden (aus: Munzinger Personen). Aktualisierung: vierzehntägig
    • Neue Rundschau: Sämtliche Artikel der  Literatur- und Kulturzeitschrift «Neue Rundschau» ab 1890

    Bitte beachten Sie: Für die Datenbanken Sport, Pop, Gedenktage, Brockhaus, Kindler, Duden und FAZ Archiv besteht keine Zugriffsberechtigung. Brockhaus, Kindler, Duden und FAZ Archiv stehen Ihnen aber an anderer Stelle im Datenbank-Netzwerk zur Verfügung (siehe dazu: «Datenbanken» auf der Homepage der Zentralbibliothek) 

    Studierende und Mitarbeitende der UZH können die mobile Version für Smartphone und Tablet  auf der Website www.munzinger.de anwählen. Ein Download oder eine App-Installation sind nicht notwendig.

  • "Music Index Online" enthält 1,4 Millionen Literaturhinweise aus über 850 internationalen musikwissenschaftlichen Zeitschriften und Jahrbüchern aus über 40 Ländern (Stand: September 2008).

    Behandelt werden alle Sparten der klassischen und populären Musik. Verzeichnet werden Aufsätze, Konferenzberichte, Nachrufe, Besprechungen von Büchern, Aufführungen und Aufzeichnungen ab Berichtsjahr 1974. Für den Zeitraum 1962 – 1973 sind kleinere Datenmengen enthalten. (Quelle: DBIS)

    Die Suche kann gleichzeitig in den Datenbanken «RILM Abstracts of Music Literature» und «RIPM: Retrospective Index to Music Periodicals»durchgeführt wird.  Wählen Sie – nachdem Sie die Datenbank aufgerufen haben - «Choose Databases» (oberhalb des Suchbereichs) und markieren Sie die Datenbanken, die Sie gleichzeitig durchsuchen wollen.

  • MGG online beinhaltet den vollständigen Inhalt der zweiten Ausgabe der Enzyklopädie „Die Musik in Geschichte und Gegenwart“ (erschienen 1994 bis 2008), dem massgebenden Referenzwerk für die Musikwissenschaft seit 1949, sowie kontinuierlich aktualisierte und neu verfasste Artikel.


  • Die Datenbank des Projekts strebt langfristig eine umfassende Dokumentation verschiedener Epochen in Zürichs Kulturleben in Form einer Quellensammlung an, die auf einer systematischen Erfassung und Auswertung der vorhandenen Zeugnisse basiert. Neben Archivalien, Musikalien (Drucke und Handschriften) und Büchern (auch Libretti) ist beabsichtigt, auch jegliche weiteren Zeugnisse wie etwa Bildmaterial, Einrichtungsgegenstände, Instrumente oder Gebäude, mit einzubeziehen. Dabei sollen die Recherchen auch nicht allein auf die Stadt Zürich beschränkt sein, es geht vielmehr darum, alle Quellen, die mit Zürich im weitesten Sinne zu tun haben, aufzunehmen und auf diese Weise zu dokumentieren.

    Die Datenbank enthält vorwiegend Quellen, die mit der Musikgeschichte Zürichs unmittelbar verbunden und über das Internet oder gedruckte Kataloge primär nicht greifbar sind. Sie versteht sich somit als eine Ergänzung zu den übrigen zur Verfügung stehenden (Internet-) Suchmöglichkeiten, vorwiegend der Zürcher Bibliotheken und Archive (Zentralbibliothek, Stadtarchiv, Staatsarchiv etc.), aber auch auswärtiger Archive, welche Material zur Zürcher Musikgeschichte aufbewahren. Der Anspruch auf Vollständigkeit kann noch nicht eingelöst werden. Die Datenbank befindet sich in der Startphase und wird laufend ergänzt. (Quelle: MIZ)