Sie haben ein spezifisches Anliegen? Dann forschen Sie mithilfe unserer Filterfunktionen nach weiteren Datenbanken und E-Ressourcen.

820 E-Ressourcen gefunden

  • Die Datenbank verzeichnet die englischsprachige, sozialwissenschaftliche Fachliteratur der Altersforschung. Berücksichtigt werden Artikel aus über 300 internationalen Zeitschriften ab 1990. Publikationen zwischen 1970 bis 1989 sind in Auswahl nachgewiesen.

  • Die Datenbank verzeichnet Artikel aus rund 150 Zeitschriften und Sitzungsberichten, die von der Mitte des 17. bis zum Ende des 18. Jahrhunderts in Italien veröffentlicht wurden. Vertreten sind Beiträge aller Fachrichtungen. Academia Italica bietet bibliographische Beschreibungen der erfassten Artikel und Periodika sowie eine Sacherschliessung in deutscher, italienischer und englischer Sprache.

  • Die umfassende Video-Datenbank von Alexander Street Press enthält über 40'000 Videotitel mit über 20'000 Stunden Inhalt aus 39 einzelnen thematischen Video-Kollektionen. Titelbrowsing in dem sehr breit gefächerten Angebot ist durch Auswahl aus den thematischen Collections bzw. Communities möglich. Per "Advanced Search" sind auch Stichwortsuchen sowie weitere Suchmöglichkeiten vorhanden.

  • Recherche in den elektronischen Publikationen der Association for Computing Machinery (ACM): Zeitschriften, Kongressberichte, Newsletters, Reviews, Special Interest Groups u.a.; mit Zugriff auf den Volltext, der in der Regel als pdf-Datei angeboten wird. (Quelle: DBIS)

  • Das Nachschlagewerk verzeichnet die im englischen Sprachraum gebräuchlichen Abkürzungen für Organisationen, Publikationen, wissenschaftliche und technische Begriffe, Internetseiten, Projekte etc. Der Schwerpunkt liegt bei US-amerikanischen Abkürzungen.


  • Die Datenbank ist eine Sammlung von Quellen zum Leben und Wirken christlicher Heiliger, darunter Vitae, Passiones, Miracula, Gloria posthuma. Sie enthält den vollständigen Text, den kritischen Apparat und die Register aller 68 Bände der gleichnamigen gedruckten Ausgabe, die von der Société des Bollandistes zwischen 1643 und 1940 in Antwerpen und Brüssel herausgegeben wurde.


  • Die Datenbank bietet im Bereich der Afrikastudien ein breites Spektrum an Quellen und Informationen. Sie weist sowohl gedruckte als auch elektronische Titel nach mit einem Schwerpunkt im englischsprachigen Bereich.

    Enthalten sind u.a.:

    • allgemeine Onlinequellen zu Afrika und den Afrikastudien
    • allgemeine Nachschlagewerke (Lexika, Handbücher, Führer ...)
    • Bibliographien und Rezensionsorgane
    • biographische Nachschlagwerke
    • Führer zu originalsprachlichen Quellen
    • Führer zu statistischen und wirtschaftliche Daten
    • Adressverzeichnisse von wissenschaftlichen und staatlichen Einrichtungen, NGOs, Bibliotheken, Verlegern, Vertrieben und Hilfsorganisationen

    (Quelle: DBIS)


  • Die Datenbank enthält im Volltext Werke der afro-amerikanischen Lyrik - vom ersten dokumentierten Gedicht aus dem Jahre 1746 (Lucy Terry’s ‚Bars Fights’) bis in das 19. Jahrhundert. African American Poetry ist ebenfalls enthalten in der Datenbank «Literature Online» und kann dort gemeinsam mit vielen weiteren Werken der britischen und amerikanischen Literatur durchsucht werden.

  • Die Datenbank befasst sich mit der Altersgruppe der über 50-jährigen. Sie verzeichnet englischsprachige Publikationen aus den Bereichen Soziale Gerontologie, Psychologie, Soziologie, Sozialarbeit, Wirtschaftswissenschaften, Gesundheitswesen und Gesundheitspolitik. Verzeichnet werden Artikel aus über 200 Zeitschriften sowie Aufsätze in Sammelwerken, Bücher und Dissertationen ab 1978. Publikationen zwischen 1966-77 sind in Auswahl nachgewiesen.


     


  • AGRICOLA enthält bibliographische Hinweise auf Fachliteratur aus allen Bereichen der Landwirtschaft und der angrenzenden Fachgebiete (u.a. Pflanzenbau, Pflanzenzüchtung, Pflanzenschutz, Bodenkunde, Tierproduktion, Agrarökonomie, Agrarpolitik, Agrarsoziologie, Agrartechnik, Veterinärmedizin, Forstwirtschaft, Aquakultur, Fischerei, Ernährungswissenschaft, Lebensmittelwissenschaft, Umweltwissenschaft).  Nachgewiesen werden Aufsätze in Zeitschriften und Bücher, Monographien, Dissertationen, Patente, Software und Reports.


    Nähere Angaben zum Inhalt von Agricola ... 


     


  • AGRIS ist die Datenbank der Food and Agriculture Organisation of the United Nations (FAO). Sie enthält bibliographische Hinweise auf Fachliteratur aus allen Bereichen der Landwirtschaft und der angrenzenden Fachgebiete (u.a. Pflanzenbau, Pflanzenzüchtung, Pflanzenschutz, Bodenkunde, Tierproduktion, Agrarökonomie, Agrarsoziologie, Agrartechnik, Veterinärmedizin, Forstwirtschaft, Aquakultur, Fischerei, Ernährungswissenschaft, Lebensmittelwissenschaft, Lebensmitteltechnologie, Umweltwissenschaft). Ausgewertet werden Zeitschriften, Bücher, Forschungsberichte, Konferenzberichte, Hochschulschriften, Arbeitspapiere etc. aus. Die Datenbank enthält einen relativ hohen Anteil an "grauer" Literatur (Nicht-Verlagspublikationen). (Quelle: DBIS)

  • AIDA enthält mehr als 287'000 Literaturhinweise auf italienischen Zeitschriftenartikeln der Geistes- und Sozialwissenschaften. Die erfassten Artikel stammen aus über 1'300 Zeitschriften, die in Zusammenarbeit mit italienischen Bibliothekaren ausgewertet werden. Neben der üblichen Suche über Autorennamen, Stichwörter u.a. bietet die Datenbank auch die Möglichkeit, in den Inhaltsverzeichnissen der erfassten Zeitschriften zu blättern.


  • Die digitale Edition der Opera Omnia Alberti Magni erscheint auf der Grundlage der kritischen Werkedition, die das Albertus-Magnus-Institut, das sich in der Trägerschaft des Erzbistums Köln befindet, im Verlag Aschendorff herausgibt. Die Editio Coloniensis, wie die Ausgabe unter Bezugnahme auf den institutionellen Sitz des Institutes genannt wird, ist die erste vollständige Ausgabe der Werke Alberts des Großen, die moderne Anforderungen an eine wissenschaftlich gesicherte Edition erfüllt. Die Texte werden auf der Basis einer kritischen Sichtung aller verfügbaren Handschriften erstellt. Die auf 41 Bände angelegte Ausgabe wird rund 70 Werke Alberts enthalten. (Quelle: DBIS)


  • Alexandria ist der gemeinsame Katalog der Bibliotheken und Archive der schweizerischen Bundesverwaltung. Thematische Schwerpunkte des Bestandes bilden die Bereiche Recht, Politik, Wirtschaft, Gesundheit und Umwelt.Weitere umfangreiche Sammlungen bestehen für die Gebiete Verwaltung, Kultur, Gesellschaft, Migration, Verkehr, Raumplanung und Militär. Der Katalog enthält einen grossen Anteil schweizerischer Publikationen und verzeichnet Monographien, Schriftenreihen, Amtsdruckschriften, Kongressberichte, Arbeitspapiere u.v.m.

    Wichtige Info: Besonders hervorzuheben ist die Vielzahl von Artikeln aus juristischen, verwaltungs- und politikwissenschaftlichen Zeitschriften, die in Alexandria nachgewiesen werden. Die Zeitschriften sind in der Regel auch in der Zentralbibliothek vorhanden und ausleihbar.

  • Die Datenbank enthält biographische Informationen zu Künstlerinnen und Künstlern aus allen Teilen der Welt – von den frühsten Epochen der bildenden Kunst bis zur Gegenwart. Die Angaben beruhen im Wesentlichen auf den bekannten Nachschlagewerken von Thieme-Becker und Vollmer sowie auf dem Allgemeinen Künstlerlexikon (AKL). Sie geben Hinweise auf Lebensdaten, Werke, Ausstellungen, Selbstzeugnisse und Sekundärliteratur.

    Im Volltext enthalten sind sämtliche bisher erschienenen Artikel des "Allgemeinen Künstlerlexikons" - einschliesslich aktueller Ergänzungen und Nachträge - eine grosse Anzahl von Artikeln aus Thieme-Becker sowie sämtliche Artikel aus Vollkommers "Künstlerlexikon der Antike", dem "Nürnberger Künstlerlexikon" und dem "Lexikon der Künstlerinnen 1700-1900".

    • Allgemeines Künstlerlexikon (LS 70 QAA 605)
    • Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart / hrsg. von Ulrich Thieme und Felix Becker (LS 70 QAA 604)
    • Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler des 20. Jahrhunderts/ Hans Vollmer
    • Künstlerlexikon der Antike / hrsg. von Rainer Vollkommer (LS 70 QBB 630)
  • Die Datenbank  verzeichnet englischsprachige Zeitschriftenartikel auf dem Gebiet der Alternativ- und Komplementärmedizin. Sie bietet bibliographische Angaben der erfassten Aufsätze, ergänzt durch inhaltsbeschreibende Schlüsselwörter und kurze Zusammenfassungen. Ausgewertet werden mehr als 500 mehrheitlich europäische Zeitschriften. AMED entspricht inhaltlich den gedruckten Bibliographien: Complementary Medicine Index, Occupational Therapy Index, Physiotherapy Index, Rehabilitation Index und Podiatry Index. Die Datenbank wird bereitgestellt durch den Health Care Information Service der British Library und regelmässig aktualisiert.

  • Die älteste Zeitschrift der ACS ist „Journal of the American Chemical Society“, zu den neueren Publikationen gehört „ACS Chemical Biology“.

  • Die Datenbank enthält im Volltext mehr als 1'500 amerikanische Schauspiele vom frühen 18. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Berücksichtigt wird ein breites Spektrum unterschiedlichster Gattungen wie Stücke in Versform und Prosa, Dramen und Melodramen, Farcen und «realist plays».

    Enthalten sind u.a. Schauspiele von David Belasco, Rachel Crothers, Augustin Daly, Clyde Fitch, Edward Harrigan, James Herne, William Dean Howells and Joaquin Miller. American Drama ist ebenfalls enthalten in der Datenbank «Literature Online» und kann dort gemeinsam mit vielen weiteren Werken der britischen und amerikanischen Literatur durchsucht werden.


  • Die Datenbank enthält im Volltext Werke der amerikanischen Lyrik von der Kolonialzeit bis in das frühe 20. Jahrhundert. Sie umfasst mehr als 40'000 Gedichte von über 200 Schriftstellerinnen und Schriftstellern. American Poetry ist ebenfalls enthalten in der Datenbank «Literature Online» und kann dort gemeinsam mit vielen weiteren Werken der britischen und amerikanischen Literatur durchsucht werden.


  • Die Amtliche Sammlung ist ein wöchentlich erscheinendes Mitteilungsblatt der Bundeskanzlei, das insbesondere neu in Kraft tretende Erlasse (Gesetze, Verordnungen, Beschlüsse) veröffentlicht. Über die frei zugängliche Internetseite der Schweizer Bundesbehörden stehen die seit September 1998 erschienenen Ausgaben im Volltext zur Verfügung. In der Amtlichen Sammlung werden veröffentlicht:

    Bundesverfassung- Bundesgesetze- Bundesbeschlüsse- Verordnungen der Bundesversammlung und des Bundesrates- weitere rechtsetzende Erlasse der Bundesbehörden und anderer Stellen mit Bundesaufgaben- interkantonale und völkerrechtliche VerträgeErlasse werden mit der Veröffentlichung in der Amtlichen Sammlung rechtswirksam. Sie werden mindestens fünf Tage vor Inkrafttreten publiziert.

    Buchausgabe in der Zentralbibliothek: LS 34 DAA 406

  • Das Amtliche Bulletin der Bundesversammlung veröffentlicht die Debatten von National- und Ständerat seit 1891. Sämtliche im National- und Ständerat gehaltenen Voten werden wörtlich in der Originalsprache protokolliert. Gemäss Geschäftsverkehrsgesetz dürfen die Ratsmitglieder innerhalb einer mehrtägigen Frist noch stilistische, nicht aber inhaltliche Korrekturen vornehmen. Weiter enthalten sind sämtliche Beschlüsse und Anträge sowie die den Räten schriftlich vorliegenden Berichte. Das Amtliche Bulletin ist Teil der juristischen Materialien im Gesetzgebungsprozess.

    Über die frei zugängliche Internetseite des Schweizerischen Parlaments stehen die seit 1995 (Wintersession) erschienenen Ausgaben im Volltext zur Verfügung. Das Bulletin wird umgehend im Internet veröffentlicht und aktualisiert. Ebenfalls verlinkt wird auf die digitalisierten Jahrgänge 1891-1995.

    Buchausgabe in der Zentralbibliothek:

    • LS 34 DAA 411 (letzte 10 Jahrgänge)
    • UU 101 (alle Jahrgänge)
  • Die frei zugängliche Internetseite der EU ist die aktuelle und umfassende Dokumentationsquelle für das Europäische Gemeinschaftsrecht. Sie ist das Ergebnis einer Fusion der früheren Internetseite EUR-Lex mit der Rechtsdatenbank CELEX.

    EUR-Lex enthält das Amtsblatt der Europäischen Union, Verträge, internationale Abkommen, die systematische Sammlung des geltenden Gemeinschaftsrechts, die Rechtsprechung, vorbereitende Rechtsakte sowie parlamentarische Anfragen. Für den Zugang zu sämtlichen Rechtsakten, einschliesslich der nicht mehr geltenden Texte, steht eine Suche im Dokumentenbestand von CELEX zur Verfügung.

  • Das Amtsblatt ist das amtliche Publikationsorgan des eidgenössischen Standes Zürich. Hier oder in Beilagen können Verfügungen, Beschlüsse und andere amtliche Meldungen der gesetzgebenden, vollziehenden und richterlichen Behörden veröffentlicht werden, die nicht in der Offiziellen Gesetzessammlung erscheinen.

  • Die Datenbank enthält lateinische Lieder und Gedichte des hohen und späten Mittelalters sowie Liebesdichtung und weltliche Lyrik.


  • Guido Maria Dreves schuf mit den Analecta Hymnica Medii Aevi unter Mitarbeit von Clemens Blume und Henry M. Bannister die bislang größte Sammlung mittelalterlicher lateinischer Dichtung (Hymnen, Sequenzen, Tropen, Reimoffizien und Psalterien). Von 1886 bis 1926 erschienen 55 Bände. Die elektronische Ausgabe von Dr. Erwin Rauner versucht die Erkenntnisziele ihrer Herausgeber zu erfüllen, indem nicht nur der gesamte Text der Analecta Hymnica, sondern auch erstmals die den Dichtungen beigegebenen Quellennachweise (Handschriften und Drucke) abfragbar sind. (Quelle: DBIS)

     


  • Die Plattform ATILF (Analyse et Traitement Informatique de la Langue Française) stellt Wörterbücher, Textdatenbanken und Recherchehilfen im Bereich der französischen Linguistik zur Verfügung. ATILF bietet Zugang zum Trésor de la Langue Française informatisé (TLFi), zum Dictionnaire Étymologique Roman (DÉRom), zum Dictionnaire du Moyen Français (DMF) und zu vielen anderen Ressourcen. Der Forschungsverbund ATILF ist aus dem Institut National de la Langue Française (INALF - CNRS) und der Einheit LANDISCO (Langue Discours Cognition - Université Nancy 2) entstanden.

  • Die von der Société Internationale de Bibliographie Classique herausgegebene Datenbank verzeichnet die internationale Fachliteratur der Altertumswissenschaften. Berücksichtigt werden alle Bereiche der klassischen Philologie, Archäologie und Geschichte für die Zeit von 2000 v.Chr. bis 800 n.Chr. Zu den thematischen Schwerpunkten gehören Literatur und Linguistik der klassischen Sprachen, Sozial-, Wirtschafts- und Rechtsgeschichte, Philosophie und Religion sowie die Entwicklung der Naturwissenschaften. Auch Veröffentlichungen zur Numismatik, Epigraphik und Papyrologie werden berücksichtigt.

    Die Datenbank verzeichnet Artikel aus Zeitschriften und Sammelwerken, Kongress- und Festschriften sowie Bücher und Buchbesprechungen. Sie bietet bibliographische Beschreibungen der erfassten Publikationen, häufig ergänzt durch kurze Inhaltsangaben.

    L’Année philologique basiert auf der gleichnamigen seit 1924 im Druck erscheinenden Fachbibliographie (ZB-Signatur: LS 84 AAA 730).

  • ABELL ist eine bibliographische Datenbank der Anglistik, herausgegeben von der Modern Humanities Research Association (MHRA) in London. Sie verzeichnet Monographien, Zeitschriftenaufsätzen, kritische Ausgaben literarischer Werke, Rezensionen, Aufsätze in Sammelwerken sowie Dissertationen, die weltweit zur englischen Sprach- und Literaturwissenschaft erschienen sind. Berücksichtigt werden alle Epochen der britischen, amerikanischen sowie der Commonwealth-Literatur. Auch Publikationen zur Volkskunde der englischsprachigen Welt (Glaube, Sitten, Gesang, Tanz etc.) sind nachgewiesen.

    ABELL ist ebenfalls in der Datenbank «Literature Online» enthalten und kann im Suchbereich «Criticsm» abgefragt werden. Hier stehen teilweise auch Volltextartikel zur Verfügung. Zusätzlich enthält der Suchbereich «Criticsm» auch die Datenbank MLA International Bibliography.

    Der SFX-Button, der jedem Titel zugeordnet ist, erleichtert das Auffinden im Bibliotheksbestand und gewährt teilweise auch den Zugriff auf elektronische Volltexte.

     


     


  • Unsere Lizenz beinhaltet alle Volltextzeitschriften aus den Collections „Biomedical/Life Sciences“, „Physical Sciences“ und „Social Sciences“ (inkl. “Economics”), welche in Lehre und Forschung viel benutzt werden.

  • AnthroSource wurde von der American Anthropological Association (AAA) entwickelt und bietet Volltextzugang auf 32 Publikationen der AAA.

    Ein Großteil der Zeitschriften ist ab Erscheinungsbeginn vollständig im Volltext enthalten. (Quelle: DBIS)


  • Das Archiv dieser renommierten medizinischen Zeitschriften umfasst 12 Titel ab Vol.1 bis zum Jahr 1997.

  • Bestandsverzeichnis von Quellen in Archiven und Bibliotheken zu deutschen Musikern und Musikforschern zwischen 1933 und 1945 .

  • Die Datenbank enthält im Volltext lateinische Schriften keltischer Autoren aus der Zeit von 400-1200 n.Chr.. Neben den Werken bedeutender Gelehrter wie etwa Augustinus Hibernicus, Columban von Luxeuil und Peter Abaelard umfasst das Textkorpus auch kleinere hagiographische und liturgische Schriften, juristische Texte, Inschriften u.a.

    Grundlage der Volltextsammlung ist das «Dictionary of Medieval Latin from Celtic Sources» der «Royal Irish Academy».


  • Das Projekt «Aristoteles Latinus Database» hat zum Ziel, mit der Zeit alle mittelalterlichen, lateinischen Übersetzungen der Werke des Aristoteles zu erfassen, die in der gedruckten, textkritischen Ausgabe «Aristoteles Latinus» (Union Académique Internationale) als Fortsetzung erscheinen. Enthalten sind u.a. Übersetzungen folgender Werke:

    • Metaphysica
      Analytica priora; Analytica posteriora
      Ethica Nicomachea
      Politica
      Rhetorica
      De historia animalium; De generatione animalium
      Physica

    Die Datenbankversion ist nicht vollständig identisch mit der gedruckten Ausgabe. Sie enthält zusätzliche Werke, berücksichtigt neuere Forschungserkenntnisse z.B. bezüglich der Urheberschaft gewisser Übersetzungen und enthält Korrekturen. Allerdings sind grössere Teile der gedruckten Ausgabe noch nicht erfasst. Es fehlt bisher auch der kritische Apparat. Die bereits erfassten Werke können über die Schaltfläche eingesehen werden.

  • Die Datenbank verzeichnet internationale Publikationen zur modernen und zeitgenössischen Kunst, ausgehend vom Ende des 19. Jahrhunderts. Sie thematisiert alle Aspekte des künstlerischen Schaffens von der Malerei, Graphik, Bildhauerei und Volkskunst über Design, Fotografie und Keramik bis zur Performance Art und Computerkunst. Erfasst werden Artikel in Zeitschriften und Sammelwerken, Dissertationen, Bücher sowie Ausstellungskataloge und Ausstellungskritiken.

    Artbibliographies Modern bietet bibliographische Beschreibungen, Inhaltsangaben (Abstracts) und Schlagwörter der verzeichneten Titel. Der SFX-Button, der jedem Titel zugeordnet ist, erleichtert das Auffinden der Publikationen im Bibliotheksbestand und gewährt z.T. auch den Zugriff auf elektronische Volltexte. Die Datenbank wird sechsmal jährlich aktualisiert.

  • arthistoricum.net ist die zentrale Informationsinfrastruktur des „Fachinformationsdienstes Kunst, Fotografie, Design“, die seit 2012 betrieben wird. 

    Neben der Vermittlung eigener Informationsangebote dient das Portal als interaktiver Präsentations- und Kommunikationsraum für interdisziplinäre Forschungs- und Interessengruppen. arthistoricum.net ist Teil des DFG-Programms "Fachinformationsdienste für die Wissenschaft".

  • Das «Web of Science» verzeichnet Artikel aus mehr als 9'000 internationalen Fachzeitschriften aller wissenschaftlichen Disziplinen. Sie bietet bibliographische Beschreibungen zu derzeit rund 43 Mio. Artikeln, die oft ergänzt sind durch kurze Inhaltsangaben (Abstracts). Zusätzlich enthalten sind mehr als 5 Mio. Kongressberichte der Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften. Das «Web of Science» vereinigt fünf Datenbanken:

    • Arts & Humanities Citation Index: geisteswissenschaftliche Artikel ab 1975
    • Social Sciences Citation Index: sozialwissenschaftliche Artikel ab 1956
    • Science Citation Index: naturwissenschaftliche Artikel ab 1900
    • Conference Proceedings Citation Index: Social Science & Humanities: Kongressberichte der Sozial- und Geisteswissenschaften ab 1990
    • Conference Proceedings Citation Index: Science: Kongressberichte der Naturwissenschaften ab 1990

    Neben der allgemein üblichen Suche über Stichwörter, Verfassernamen etc. bietet das «Web of Science» auch die Möglichkeit, nach zitierten Autoren und Publikationen zu suchen. So kann man beispielsweise ermitteln, welche Artikel der Datenbank bei einem Thema besonders häufig zitiert werden. Dazu sortiert man ein Suchergebnis nach „Times Cited“. Oder es lassen sich alle Artikel suchen, die sich auf eine bestimmte Publikation oder einen bestimmten Verfasser beziehen und diese zitieren (siehe: Cited Reference Search).

    Der SFX-Button, der jedem Titel zugeordnet ist, erleichtert das Auffinden der Publikationen im Bibliotheksbestand und gewährt teilweise auch den Zugriff auf elektronische Volltexte. Die Datenbank ist Teil des Wissenschaftsportals «Web of Knowledge».

    Bitte beachten Sie, dass alle Artikel und Kongressberichte, die in anderen Sprachen als Englisch publiziert wurden, in der Datenbank nur mit einem englischen Übersetzungstitel verzeichnet sind. Das «Web of Science» wird wöchentlich aktualisiert.

  • Die Datenbank – herausgegeben von der American Theological Library Association – verzeichnet die internationale Fachliteratur im Bereich der Religionswissenschaften und der Theologie. Erfasst werden Artikel in Zeitschriften und Sammelwerken sowie Buchbesprechungen. Monographien werden nicht berücksichtigt. Gesamthaft verzeichnet die Datenbank Veröffentlichungen in 60 Sprachen, wobei der Schwerpunkt bei englischsprachigen Publikationen liegt. ATLA bietet bibliographische Beschreibungen, Schlagwörter und meist kurze Inhaltsangaben (Abstracts) der verzeichneten Titel. Der SFX-Button, der jedem Titel zugeordnet ist, erleichtert das Auffinden der Publikationen im Bibliotheksbestand und gewährt z.T. auch den Zugriff auf elektronische Volltexte.

  • Interaktiver Atlas mit Zugang zu 250 aktuellen Themen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Staat und Politik, Internationales und 3D-Topographie. Detaillierte Statistikkarten sind von Kantons- bis Gemeindestufe verfügbar.

  • Sammlung von australischer Literatur wie auch nicht-fiktionaler Prosa aus verschiedenen Quellen, beinhaltet auch verschiedene Sondersammlungen. Durchsuchbar nach Autor, Titel und Stichwörtern. Betrieben von der University of Sidney. Zur australischen Lyrik siehe ausserdem die Australian Poetry Library.

  • Bietet Zugang zu einer breiten Palette poetischer Texte sowie zu Hintergrundmaterialien wie Interviews, Fotos und Audio-/Videoaufnahmen.

  • Die Datenbank enthält eine umfangreiche Volltextsammlung französischer Romane des 19. Jahrhunderts (240 Werke). Sie umfasst sämtliche Werke von 16 bedeutenden Romanciers, darunter François-René de Chateaubriand, Victor Hugo, Théophile Gautier, Jules Barbey d’Aurevilly, George Sand und Stendhal. Darüber hinaus bietet sie eine Auswahl der Werke von 45 weiteren Schriftstellerinnen und Schriftstellern wie Honoré de Balzac, Alexandre Dumas, Marquis de Sade und Madame de Staël.

    Hinweise zur Benutzung: Die Datenbank kann an allen Geräten im Lesesaal und Katalogsaal, jedoch nicht von ausserhalb der Zentralbibliothek genutzt werden. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist nur ein gleichzeitiger Zugriff möglich. Sollte die Datenbank bereits in Benutzung sein, werden Sie über einen zusätzlichen Bildschirm darauf hingewiesen. Dieser bietet Ihnen auch die Möglichkeit, sich in eine Warteliste einzutragen. Dadurch erhalten Sie automatisch Zugang, sobald die Datenbank wieder freigegeben wird.