Citizen Science für forschende Bürgerinnen und Bürger

Befassen Sie sich mit Regionalforschung, Familien- oder Ortsgeschichte? Wir unterstützen Sie bei Ihren Forschungsfragen. Auch für Auskünfte und Recherchetipps stehen wir gerne zur Verfügung. Dabei liegt uns «Open Access» für forschende Bürgerinnen und Bürger (Citizen Science) besonders am Herzen.

Vermittlung

Die Bestands- und Kulturvermittlung ist für die Abteilung Turicensia zentral. Erleben Sie im Themenraum Turicensia spannende Ausstellungen. Die Turicensia Lounge lädt mir ihrer Präsenzbibliothek zum Stöbern und Entdecken ein.

Wir sind auch online präsent. Werfen Sie einen Blick in:

Zürcher Bibliographie

Möchten Sie mehr über Ihren Wohnort erfahren? Schreiben Sie eine Biographie oder einen historischen Roman? Die Zürcher Bibliographie ist eine zentrale Quelle für Turicensia und eine Fundgrube zur Zürcher Regional- und Kulturgeschichte. In Workshops geben wir Tipps zur Zürcher Bibliographie und unterstützen Sie bei Ihrer persönlichen Recherche.

Gottfried Keller-Bibliographie

Interessieren Sie sich für Gottfried Keller? Der Zürcher Dichter und Politiker bildet einen Schwerpunkt in unserer Sammlung. Sein literarisches Werk und die Forschungsliteratur werden möglichst vollständig in der Gottfried Keller-Bibliographie dokumentiert.

Turicensia Lounge – bringt Zürich auf den Punkt

In der Präsenzbibliothek Turicensia Lounge finden Sie eine Fülle von Sachbüchern zu Zürcher Themen sowie Belletristik von Zürcher Autorinnen und Autoren. Zeitschriften sowie Regional-und Lokalzeitungen ergänzen das Angebot.

Verlagsbucharchive

Die Abteilung Turicensia führt über 80 Verlagsbucharchive von Zürcher Verlagen. In den Verlagsprogrammen zeigen sich einerseits die kulturellen und ökonomischen Bedingungen der literarischen Produktion. Andererseits geben die Programme auch Aufschluss über die thematische und gestalterische Individualität der einzelnen Verlage.

Bestand

Die Sammlung Turicensia nach 1800 umfasst Titel zum Thema Zürich sowie Medien von Zürcher Autorinnen und Autoren und im Kanton Zürich erschienene Publikationen. Der Bestand umfasst:

Erschliessung/Kataloge

Folgende Turicensia Bestände finden Sie hier:

Bestandsgeschichte

Es gehört zu unseren zentralen Aufgaben, Zürcher Medien zu sammeln. Den Grundstock der 1835 gegründeten Kantonsbibliothek bildete die Bibliothek des aufgelösten Chorherrenstiftes. Hinzu kamen die Bestände der Universität Zürich, der Gymnasialbibliothek, der Industrieschule und der Tierarzneischule. 1863 übernahm die Kantonsbibliothek die Bibliothek des ehemaligen Benediktinerklosters Rheinau. Als die Stadt- und Kantonsbibliothek zur Zentralbibliothek zusammengeschlossen wurden, übernahm die neu gegründete Bibliothek zudem die Zürcher Sammlungen der Stadtbibliothek sowie Bestände verschiedener Bibliotheken von Zürcher Gesellschaften. Heute sammeln, archivieren und vermitteln alle Abteilungen der Spezialsammlungen Turicensia. Um den nach 1800 datierten Bestand dieser Sammlung stärker zu gewichten, wurde 2013 die Abteilung Turicensia gegründet.