Eine Hör-Reise um die Welt

«Wunderbare Jahre» von Sibylle Berg, München 2016, Signatur: Ton TF 1029: 1-4

Dezember 2018. Die Wahlzürcherin Sibylle Berg führt uns mit der Stimme von Katja Riemann um die Welt. Erfüllte Sehnsucht nach weissen Stränden und unberührter Natur? Nicht wirklich. In «Wunderbare Jahre» werden auch Schattenseiten naher und ferner Reisedestinationen erörtert. Falls auch Sie einen kleinen Trip in der Nähe planen, finden Sie in der Zürcher Bibliographie viele Reiseführer zum Kanton Zürich.

Historische Zürcher Zeitschrift neu digital

Titelseite der «Zürcher Illustrierten» vom 9. September 1938, Quelle: e-periodica.ch

August 2018. Die Zürcher Illustrierte schrieb zwischen 1925 und 1941 die Geschichte der Schweizer Presse massgebend mit. Sie war eine wichtige publizistische Plattform der 1930er Jahre, die sozial und politisch engagierte Fotoreportagen in den Mittelpunkt stellte. Die Zeitschrift wurde vollständig digitalisiert und steht auf e-periodica.ch frei zur Verfügung.

Das Haus am Millionenbach

«Das Mädchenheim im Aathal» von David Streiff, Dallenwil 2018, Signatur: DA 82844

Juni 2018. Ursprünglich Mühle, später Spinnerei, dann Mädchenheim und schliesslich Kommune für Künstler und Filmemacher: «Das Mädchenheim im Aathal» ist Zeuge der industriellen Vergangenheit des Aathals und des «Millionenbachs» Aa. Das Buch befindet sich in der Turicensia Lounge. Weitere Literatur zum Aathal finden Sie in der Zürcher Bibliographie.

Werdegang eines Bahnhofs

«Grosser Bahnhof» von David Streiff, Dallenwil 2018, Signatur: DW 23405

Februar 2018. «Grosser Bahnhof Winterthur» ist die Zusammenarbeit zwischen «Hochparterre» und den Ämtern für Städtebau und Tiefbauamt Winterthur. Das Buch veranschaulicht anhand von Fotos, Modellen, Plänen und Texten die über 160-jährige Geschichte des Bahnhofs Winterthur. Das Buch kann in der Turicensia Lounge oder online als E-Paper gelesen werden. Weitere Literatur zu den Winterthurer Bahnhöfen finden Sie in der Zürcher Bibliographie.

Mit dem Rösslitram in den «Chreis Cheib»

«Die Tram-, Bus- und Quartiergeschichte im Aussersihl» von Felix Bosshard, Max Peter und René Koller, Zürich 2017, Signatur: 2018 B 10065

Januar 2018. Entlang der Geleise des ersten Rösslitrams bis zu denjenigen der heutigen Cobras können Sie in diesem Buch die spannende Geschichte und die sozialgeschichtliche Entwicklung des Aussersihls verfolgen. Weitere Literatur zu Aussersihl, Kreis 4 oder «Chreis Cheib» finden Sie in der Zürcher Bibliographie.

Weitere