Stadtgeschichte und Kirchengeschichten

«Die Zürcher Altstadtkirchen», Yves und François G. Baer, Basel 2019, Signatur: 2019 B 12043

Dezember 2019. Die Weihnachtszeit ist für manche eine Gelegenheit, wieder einmal eine Kirche zu besuchen. Aber wie viele von ihnen kennen auch die Geschichte dieser Sakralbauten? Das reich bebilderte Buch von Yves und François G. Baer bietet eine kunst- und kulturhistorische Darstellung der sieben Zürcher Altstadtkirchen.

 «Die Zürcher Altstadtkirchen – Eine Stadtgeschichte entlang der Sakralbauten» finden Sie in der Turicensia Lounge. 

Mehr Literatur über die Kirchen der Limmatstadt ist in der Zürcher Bibliographie verzeichnet.

Zürcher Spaziergänge

«Zürich – Spaziergänge durch 500 Jahre überraschende Stadtgeschichten», Barbara Hutzl-Ronge, Zürich 2019, Signatur: 2019 A 36465

November 2019. Sie brauchen nur schönes Wetter, bequeme Schuhe und das neue Buch von Barbara Hutzl-Ronge, um die Geschichte und Geschichten der Limmatstadt zu erkunden. «Zürich – Spaziergänge durch 500 Jahre überraschende Stadtgeschichten» bietet Ihnen die Möglichkeit zu entschleunigen in der vorweihnachtlichen Zeit.

Mehrere Spaziergänge im Buch führen an der Zentralbibliothek vorbei. Kommen Sie herein und besuchen Sie unsere Turicensia Lounge.

Weitere Guides zu Zürich finden Sie in der Zürcher Bibliographie.

Nicht nur Kürbisse

«Kelten, Kürbisse und Klosterdorf : 800 Jahre Seegräben», Zürich 2019, Signatur: DW 24975

Oktober 2019. Vor 800 Jahren wurde Seegräben zum ersten Mal in einer offiziellen Urkunde erwähnt. Die Geschichte der Gemeinde reicht aber bis zur Zeit der Pfahlbauer, die sich am Ufer des Pfäffikersees niederliessen. Im Laufe der Zeit folgten Kelten, Römer und Mönche, im 16. Jahrhundert die heute so berühmten Kürbisse aus der Neuen Welt und im 19. Jahrhundert die Textilfabriken, die Seegräben zu einem wichtigen Industriestandort machten. Peter Niederhäuser führt Sie mit seinem Buch durch die Geschichte dieser schönen Gemeinde am Pfäffikersee.

Das Buch befindet sich in der Turicensia Lounge. Mehr Literatur zu Seegräben finden Sie in der Zürcher Bibliographie.

Pavillon Le Corbusier

«Der Pavillon», Andreas Müller-Weiss, Zürich 2019, Signatur: 2019 C 10745

September 2019. Ein Mord an der Côtes d’Azur, eine neugierige Masterstudentin und das letzte Gebäude von Le Corbusier: Drei Zutaten aus der Graphic Novel «Der Pavillon», gestaltet vom Architekten und Comiczeichner Andreas Müller-Weiss alias Sambal Oelek. Die ausführlichen Anmerkungen im Anhang dieses spannenden Architektur-Krimis geben Hintergründe zu Story, Leben und Werk des berühmten Baukünstlers.

Das Buch befindet sich in der Turicensia Lounge. Mehr Literatur über den «Pavillon Le Corbusier» finden Sie in der Zürcher Bibliographie.

Schiffrundfahrt um den Zürichsee

«Zürichsee Guide» von Walther J. Fuchs, Küsnacht 2019, Signatur: DA 87836

August 2019. Der noch warme, aber nicht heisse Ausklang des Sommers ist die beste Zeit, um den Zürichsee aus der Wasser-Perspektive kennenzulernen. Mit dem «Zürichsee Guide» von Walther J. Fuchs können Sie wahlweise auf einer «kleinen» oder «grossen» Rundfahrt das linke und das rechte Seeufer (neu) entdecken. Im Buch finden Sie allerlei Infos über 22 Points of Interest um den Zürichsee, die Sie auch vor Ort auf einer interaktiven digitalen Karte konsultieren können.

Der Guide befindet sich in der Turicensia Lounge. Mehr Literatur über den Zürichsee finden Sie in der Zürcher Bibliographie.

Zum 200. Geburtstag von Gottfried Keller

«Gottfried Keller – Das grosse Lesebuch» hrsg. von Thomas Hürlimann, Frankfurt am Main 2019, Signatur: 2019 A 26727

Juli 2019. Möchten Sie Gottfried Keller (neu) entdecken? Dann ist dieses «Grosse Lesebuch» die perfekte Lektüre für Sie. Thomas Hürlimann führt mit seiner Sammlung von Briefen und Auszügen berühmter und wenig bekannter Texte durch das Leben und Werk Gottfried Kellers.

Das Buch befindet sich in der Turicensia Lounge. Mehr Literatur und Infos über den berühmten Zürcher Autor finden Sie in der Gottfried Keller-Bibliographie, in der laufenden Ausstellung «Bekanntes Unbekanntes» und auf unserer thematischen Webseite.

Züribadibuch

«Züribadibuch» von Tina Schmid, Zürich 2019, Signatur: 2019 B 10768

Juni 2019. Die Autorin Tina Schmid stellt in ihrem reich bebilderten und informativen «Züribadibuch» die Geschichte der Zürcher Badis vor und bietet neue Einblicke in die Badekultur der Limmatstadt. Eine regelrechte Inspiration für den Badesaisonanfang!

Das Buch befindet sich in der Turicensia Lounge. Mehr Literatur über die Zürcher Badiwelt finden Sie in der Zürcher Bibliographie.

Zürich durch die Kamera erblickt

«Zürich 1967-1976» von Willy Spiller, Zürich 2019, Signatur: AWD 2107 | G 

Mai 2019. 1967–1976 hält der Zürcher Fotograf Willy Spiller das Leben der Limmatstadt meisterhaft in Bildern fest. Dies ist ein Jahrzehnt der Jugendunruhen, der explosionsartig wachsenden Industrie und eines gesellschaftlichen Wandels, welche die Stadt bis heute prägen.

Die Galerie Bildhalle gab den Bildband zur Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung heraus. Mehr zum Buch, Leben und Werk von Willy Spiller finden Sie auf fotointern.ch.

Eine breite Auswahl an Bildbände über die Stadt Zürich sind in der Zürcher Bibliographie verzeichnet.

Zürcher Drucktradition seit 1519

«500 Jahre Drucken», Zürich 2019, Signatur: 2019 D 10135

April 2019. «500 Jahre Drucken» veranschaulicht die Geschichte und das Schaffen einer Zürcher Firma, deren Wurzeln bis zur Druckwerkstatt Christoph Froschauers reichen. Der Name «Orell Füssli» steht heute für viele Druckprodukte des Schweizer Alltags, wie Banknoten, Reisepässe, Landkarten, Bücher und Zeitschriften.

Die ZB bewahrt die Bücher des Orell Füssli Verlags in den Verlagsbuchsarchiven.

Literatur zu Zürcher Druckereien finden Sie in der Zürcher Bibliographie.

Sagenhaftes am Zürichsee

«Sagen und Legenden rund um den Zürichsee» von Peter Ziegler, Zürich 2018, Signatur: 2018 A 49312

April 2019. Nicht ganz neu, aber kürzlich neu aufgelegt: «Sagen und Legenden rund um den Zürichsee» von Peter Ziegler ist eine unterhaltsame Sammlung von Anekdoten sowie berühmten und weniger bekannten Storys, die Bestandteil der Zürcher Folklore sind.

Weitere Literatur zu Zürcher Sagen und Legenden finden Sie in der Zürcher Bibliographie.

Werdegang eines Zürcher Orchesters

«Mit Musik stromaufwärts» von Peter Marschel und Peter Révai, Zürich 2018, Signatur: 2019 B 10004

Januar 2019. Anlass für dieses Buch war laut Vorwort weder ein Jubiläum noch ein runder Geburtstag des Zürcher Kammerorchesters (ZKO). Ziel der Initianten war es, «die Geschichte und Geschichten dieses Klangkörpers festzumachen, bevor sie von der digitalen Lawine überschüttet werden». «Mit Musik stromaufwärts» befindet sich in der Turicensia Lounge

Weitere Literatur zu Zürcher Orchestern finden Sie in der Zürcher Bibliographie.

Weitere