Hans Georg Nägeli, der «Sängervater» aus Zürich (1773-1836)Der Zürcher Hans Georg Nägeli (1773–1836) ist bis heute einer der einflussreichsten europäischen Musikverleger, Komponisten und Musikpädagogen. Er druckte 1794 als erstes eigenes Verlagsprodukt sein bis heute noch gesungenes Arrangement des Gesellschaftslieds «Freut euch des Lebens», verfasste bedeutende musikalische Lehrwerke und gab Musikstücke von Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven oder Georg Friedrich Händel erstmals heraus. Mit der Gründung seines «Singinstituts» setzte er sich für den Aufbau eines alle Volksschichten umfassenden Chorwesens ein und ermunterte seine Zeitgenossen eifrig dazu, weitere Kinder- und Männerchöre zu gründen. Darüber hinaus schrieb er Hunderte von Vokal- und Chorwerken und erhielt dafür schon bald den Übernamen «Sängervater».

Nägeli war aber nicht nur Komponist, Musikverleger und Pädagoge. Ebenso engagiert trat er auch als Schriftsteller und Politiker in Erscheinung. Ab 1831 wirkte er bis zu seinem Tode als Zürcher Erziehungs- und Grossrat.

Der 250. Geburtstag Hans Georg Nägelis 2023

Im kommenden Jahr jährt sich der Geburtstag des Sängervaters zum 250. Mal. Auch die Zentralbibliothek bereitet verschiedene Aktivitäten vor. Wir laden Sie hiermit ein, zusammen mit uns ausgewählte Briefe von Hans Georg Nägeli und seinem Sohn und Geschäftsnachfolger Hermann Nägeli (1811-1872) zu transkribieren. Beide korrespondierten mit europäischen Musikverlagen, Pädagogen im Umfeld von Johann Heinrich Pestalozzi, international bedeutenden Musikern und musikalischen Gesellschaften. In den Briefen mit ihren Freunden teilten sie auch Privates mit.

3’000 Nägeli-Briefe in der ZB

Bei den rund 3’000 Briefen in unserem Bestand handelt es sich um Privat- und Geschäftskorrespondenz. Sie zeigt die verschiedenen Facetten der Tätigkeiten und Interessen von Hans Georg und seinem Sohn und bietet darüber hinaus eine einzigartige Möglichkeit, das musikalische Selbstverständnis der Schweiz um 1800 und die europäische Reichweite von Zürcher Netzwerken aus musikhistorischer Perspektive kennenzulernen.

Hermann Nägeli (1811-1872)Seien Sie Wegbereiter der ersten digitalen Nägeli-Edition!

Zu Nägelis 250. Geburtstag soll ein gross angelegtes Digitalisierungs- und Editionsprojekt unter der Leitung von PD Dr. Louis Delpech (Musikwissenschaftliches Institut der Universität Zürich) starten. Schon jetzt können Sie mithelfen, dieses bedeutende wissenschaftliche Projekt auf den Weg zu bringen und wichtige erste Arbeiten leisten. Transkribieren und edieren Sie zusammen mit der ZB ausgesuchte Briefe im Transkriptionstool von e-manuscripta.ch. Ihre Transkriptionen werden zunächst auf e-manuscripta.ch aufgeschaltet. Anschliessend sollen diese vom Editionsteam dazu genutzt werden, mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz ein Handschriftenerkennungsmodell zu erstellen, das es erlaubt, die weiteren Briefe der beiden Nägelis und ihrer Korrespondenzpartner automatisch per Computer zu entziffern.

Erschliessung eines bedeutenden ZB-Briefbestandes

Über das genaue Vorhaben des Editionsprojektes und die spezifischen Arbeitsweisen der automatischen Handschriftenerkennung (in der englischen Fachterminologie. «Handwritten Text Recognition», abgekürzt «HTR») werden wir Sie zu gegebener Zeit ausführlicher informieren. Wir freuen uns, wenn Sie Teil dieses besonderen Projektes werden und gemeinsam mit der ZB und einem musikwissenschaftlichen Expertenteam diesen so bedeutenden Briefbestand für die Nachwelt digital erschliessen und nachhaltig verfügbar machen!

Unser Ziel: 100 manuelle Brieftranskriptionen als Grundlage für die Künstliche Intelligenz.

Machen Sie mit uns die 100 voll! Bis Ende Jahr möchten wir gerne von Hans Georg und Hermann Nägeli je 50 Briefe transkribieren. Wir werden an dieser Stelle jeden Mittwoch fünf neue Briefe zur Transkription freigeben. Helfen Sie mit, dass wir auch kontinuierlich neue Transkriptionen publizieren können! Dabei sind sie virtuell quasi im Gleichschritt mit unserer digitalen Produktion. Wir schalten hier Digitalisate von Briefen frei, die erst kurz zuvor in unserem Digitalisierungszentrum aufgenommen wurden. Ein Klick auf den Link in untenstehender Tabelle führt Sie direkt zu dem entsprechenden Brief auf e-manuscripta.ch. Dann brauchen Sie sich dort nur noch anzumelden und schon können Sie mit der Transkription beginnen. 

Das Projekt ist Teil des strategischen Schwerpunkts Citizen Science der Zentralbibliothek Zürich.

Anleitung

Ein kurzes Videotutorial bietet eine Einführung in das Transkribieren auf e-manuscripta.


Offene Transkriptionen

Hans Georg Nägeli an Exzellenz [Freiherr von Stein], [S.l.], [Febr. 1814] (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 197.11.2

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3620461

Hans Georg Nägeli an Minister v[on] Stein, Zürich, 26.2.1814
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 197.11.1

In Arbeit

Hans Georg Nägeli an Bonn, Nikolaus Simrock, [S.l.], 12.4.1825 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 197.8.3

In Arbeit

Hans Georg Nägeli an Bonn, Nikolaus Simrock, Zürich 20.10.1832 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 197.8.2

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3620441

Hans Georg Nägeli an Bonn, Nikolaus Simrock, Zürich 19.7.1818 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 197.8.1

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3620454

Hans Georg Nägeli an Frankfurt H Dr [Eduard Franz] Souchay, [S.l.], 10.2.1825 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 197.9

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3615960

Hans Georg Nägeli an [Georges] Schonenberger in Paris, [S.l.], [zwischen 1807 und 1836] (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 197.4.2

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3615953

Hans Georg Nägeli an Verehrter Freund (Schelble), [S.l.], [ca. 1826] (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 197.2

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3615940

Hans Georg Nägeli an (Bürkli), [S.l.], [zwischen 1773 und 1836]
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.11

In Arbeit

Hans Georg Nägeli an [Pfr. Kranich?], [S.l.], [zwischen 1773 und 1836] (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.33

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3607169

Hans Georg Nägeli an Iferten, H[ermann] Krüsi, Zürich,10.7.1811
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.34

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3607177

Hans Georg Nägeli an [Ott, in Bern], [S.l.], [zwischen 1773 und 1836] (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.48.2

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3607193

Hans Georg Nägeli an Karl Friedrich Reinhard (Graf), [S.l.], 1828 oder 1829 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.51.2

Hans Georg Nägeli an Lenzburg, H. Pfeiffer, Zürich, 2.11.1814
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.50

In Arbeit

Hans Georg Nägeli an Berlin, H. [Friedrich Wilhelm] Braun, Zürich, 22.10.1811
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.9.1

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3598501

Hans Georg Nägeli an Königlich Bayerisches Ministerium des öffentlichen Unterrichtes, Zürich 20.9.1836
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.4

In Arbeit

Hans Georg Nägeli an Berner Behörde, [S.l.], [zwischen 1773 und 1836] (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.6

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3581758

Hans Georg Nägeli an Berlin, Bethge, [S.l.], [zwischen 1773 und 1836] (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.7

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3581749

Hans Georg Nägeli an Bürgermeister [Frankfurt am Main], [Zürich], [1824 oder 1825]
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.10

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3581802

Hans Georg Nägeli an Leipzig, Friedrich Fleischer, [S.l.], 27.6.1828 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.15

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3581811

Hans Georg Nägeli an Leipzig. [Johann Friedrich] Rochlitz, [S.l.], 6.3.1805 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.52.2

In Arbeit

Hans Georg Nägeli an Wohlgeborne Frau [Lindheimer], [S.l.], [1826] (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.37

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3541210

Hans Georg Nägeli an Leipzig, Hoffmeister (vermutlich Friedrich Hofmeister), [S.l.], 24.11.1835 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.26.3

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3581779

Hans Georg Nägeli an Wien, Hr. T[obias] Hasslinger, [S.l.], 18.3.1825 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.23

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3581772

Hans Georg Nägeli an St. Gallen, evang[elischer] Erziehungsrath, [S.l.], [ca. 1836] (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.17

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3581786

Hans Georg Nägeli an Herrn Huwiler, Zürich, 19.3.1835 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.28

Hans Georg Nägeli an Berlin Marx, [S.l.], 25.11.1827 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.38.1

In Arbeit

Hans Georg Nägeli an Berlin Marx, [S.l.], 28.7.1828 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.38.2

In Arbeit

Hans Georg Nägeli an Bern, Ott. Spitalverwalter, [S.l.], 1.2.1829 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.48.1

In Arbeit

Hans Georg Nägeli an Bern Otth, [S.l.], [um 1828] (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.48.3

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3541148

Hans Georg Nägeli an Leipzig, Hoffmeister (vermutlich Friedrich Hofmeister), [S.l.], 6.9.1828 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.26.2

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3541172

Hans Georg Nägeli an Keller, Grüningen, [S.l.], 6.5.1829 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.30

https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/titleinfo/3541181


Fortschritt

Die Grafik wird regelmässig aktualisiert. Stand: 18. Mai 2022

Rangliste

Die Rangliste wird regelmässig aktualisiert. Stand: 18. Mai 2022

Benutzername

Anzahl Seiten

Delpech, Louis

7

Pirckheimer, Charitas

5

Rahmer, Dominik

3
Hertach, Fritz
2


Total
17


Abgeschlossene Transkriptionen

Hans Georg Nägeli an Paris, Mr [Georges] Schonenberger, [S.l.], 6.7.1836 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 197.4.1

Abgeschlossen

Hans Georg Nägeli an [Georges Hyde de] Seigneux, in Lausanne, [S.l.], 17.10.1822 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 197.7

Abgeschlossen

Hans Georg Nägeli an [Adam Friedrich Gotthelf] Baumgärtner, Zürich 24.10.1795
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.3

Abgeschlossen

Hans Georg Nägeli an [Marco] Berra, Prag, [S.l.], 19.7. 1826 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.8

Abgeschlossen

Hans Georg Nägeli an Leipzig, Hoffmeister (vermutlich Friedrich Hofmeister), [S.l.], 1.7.1825 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.26.1

Abgeschlossen

Hans Georg Nägeli an Strassburg, Levrault, [S.l.], 7.9.1829 (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.35

Abgeschlossen

Hans Georg Nägeli an Baar. Hn Meyenberg, Neue Papiermühle, [S.l.], [zwischen 1773 und 1836] (Briefentwurf)
Fundort: ZB Zürich, Ms Car. XV 196.40

Abgeschlossen


Kontakt

Haben Sie Fragen/Anmerkungen zum Projekt? Melden Sie sich bei uns!