Handbuch der historischen Buchbestände

Das Handbuch der historischen Buchbestände in der Schweiz wurde am 8. Dezember 2011 in der Nationalbibliothek Bern feierlich präsentiert. Die Publikation kann beim Verlag Olms bestellt werden. 

Das Handbuch der historischen Buchbestände versteht sich als beschreibendes Inventar des in verschiedenen Schweizer Archiven und Bibliotheken aufbewahrten gedruckten Schrifttums, das seit dem Beginn des Buchdrucks bis um 1900 erschienen ist. Zum historischen Buchbestand zählen Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Musikdrucke, Karten und Ephemera. Handschriften werden nicht berücksichtigt. Als gesamtschweizerisches Projekt will das Handbuch dem Wissenschaftler wie auch dem interessierten Laien die reichen und in vielen Gebieten wenig bekannten gedruckten Altbestände von Schweizer Bibliotheken und Büchersammlungen jeglicher Provenienz und aus allen Landesteilen erschliessen.

Band 1 als pdf (Kantone Aargau bis Jura)

Band 2 als pdf (Kantone Luzern bis Thurgau)

Band 3 als pdf (Kantone Uri bis Zürich und Register)

Sponsoren

Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation   
Schweizerischer Nationalfonds     
Bundesamt für Kultur
Silva-Casa Stiftung                                              
Ecoscientia Stiftung
Vontobel-Stiftung
Ernst Göhner Stiftung