Zukünftige Veranstaltungen

Weitere Events sind in Planung. Wir werden an dieser Stelle darüber informieren. 

Nichts mehr verpassen! Über unseren monatlichen Newsletter halten wir Sie neben dem Eschertalk auch über zahlreiche weitere Veranstaltungen und Angebote der ZB auf dem Laufenden.

Vergangene Veranstaltungen

Wie lange noch bis zur Chancengleichheit?

22. September 2021

Die Schweiz war eine Spätzünderin in Sachen Frauenstimmrecht. Warum dauerte es im angeblich demokratischsten Land der Welt so lange bis auch die Frauen politische Rechte erhielten? Wo stehen wir heute? Und was braucht es, damit die Frauen in allen Bereichen von Politik, Gesellschaft und Wirtschaft gleichberechtigt mitreden und mitwirken können?

Helena Trachsel, Leiterin Fachstelle für Gleichstellung des Kantons Zürich

Patrizia Laeri, Journalistin, Referentin

Moderation: Priska Amstutz, Co-Chefredaktorin Tages-Anzeiger

Einführung: Fabienne Amlinger, Historikerin am Interdisziplinären Zentrum für Geschlechterforschung der Uni Bern

Veranstaltung in Kooperation mit dem «Tages Anzeiger»

Frauen, Kunst und Ruhm

5. Juni 2021

Für Frauen war die Kunst lange ein hartes Pflaster. Ist sie es noch? Zumindest scheint es, dass auch Künstlerinnen, die es einmal geschafft haben, wie Warja Lavater, nach ihrem Tod rasch vergessen gehen. Inwiefern unterscheiden sich Künstlerinnenkarrieren von denen der Künstler? Welche Rahmenbedingungen braucht es, damit Frauen Erfolg haben? Und warum werden sie schneller vergessen?

Dr. Kathleen Bühler, Kuratorin der Abteilung Gegenwart am Kunstmuseum Bern

Dr. Corinne Sotzek, Ernst Göhner Stiftung, Kulturförderung Bildende Kunst und Musik

Dr. Annemarie Bucher, Zürcher Hochschule der Künste, Lecturer Bachelor Fine Arts

Einführung: Carol Ribi, Gastkuratorin der Ausstellung  «Sing-Song-Signs & Folded Stories»

Moderation: Daniele Muscionico, Kulturjournalistin

Location Partner: Museum für Gestaltung

Künstliche Intelligenz in der Medizin

3. September 2020

Bringt künstliche Intelligenz einen Quantensprung? Welche Chancen bietet sie? Welche Risiken gibt es?

Schon heute können mit künstlicher Intelligenz Corona-Infektionen diagnostiziert werden. Algorithmen sagen den Verlauf von Herzkrankheiten voraus und erkennen Hautkrebs besser als ein Arzt. Doch das ist erst der Anfang. Wie ist die Schweiz aufgestellt in diesem Feld? Wie steht es um den Schutz heikler Gesundheitsdaten? Und welche Rahmenbedingungen braucht es, damit KI die Gesundheit der Menschheit auf ethisch verantwortbare Weise voranbringt?

Kurzreferat 

Joachim M. Buhmann 
Professor für maschinelles Lernen an der ETH Zürich

Podiumsdiskussion im Audio-Podcast

moderiert von Nicola von Lutterotti, freie Wissenschaftsjournalistin

Bettina Balmer 
Kinderchirurgin, Vorstandsmitglied der Ärztegesellschaft Zürich und Kantonsrätin

Bruno Baeriswyl
Datenschutzexperte und ehemaliger Datenschützer des Kantons Zürich

Joachim M. Buhmann
Professor für maschinelles Lernen an der ETH Zürich