Unsere E-Medien bestehen zum einen aus kommerziellen Produkten, die wir für Sie kaufen und zum anderen aus lizenzierten Abonnement. Gleichzeitig scannen wir unsere alten Bestände in hoher Qualität, um sie elektronisch verfügbar zu machen.

Erworbene E-Medien

Wir gewährleisten Ihnen mit der Universität Zürich zusammen Zugriff auf digitale Formate aller Fächer. Die Zentralbibliothek ist grundsätzlich für die Geisteswissenschaften zuständig, die Universität deckt STM (Science, Technology, Medicine) ab. Sind Sie freischaffend, studieren oder forschen Sie? Oder sind Sie interessierter Laie? Bei uns gibt es Literatur für jeden Anspruch.

E-Books

Entdecken Sie bei uns digitale Bücher von verschiedenen Verlagen in vielen Sprachen. Ab 2019 verfügen wir über die gesamte digitale geisteswissenschaftliche Literatur von De Gruyter und Springer. Von anderen grossen Verlagen wie Cambridge, Nomos, Oxford können wir Ihnen ausgewählte Module anbieten. Der Nachweis der einzelnen Titel wird im Rechercheportal regelmässig nachgeführt. Über die entsprechende Verlagsplattform (siehe unter Recherche im blauen Feld «Datenbanktyp»: E-Book-Verlage) haben Sie allerdings immer sofort Zugriff.

E-Journals

Wir bieten Ihnen die wichtigsten wissenschaftlichen E-Journals an. Ein Teil der Journals ist im Volltext nur im UZH-Netz zugänglich. Wenn Sie dort oder in unserem Netz eingeloggt sind, können Sie auf die gewünschten Artikel zugreifen. Frei zugängliche (sogenannte Open Access) E-Journals, für die Sie nicht im UZH-Netz angemeldet sein müssen, ergänzen unseren Bestand.

E-Zeitungen

Wir stellen Ihnen die topaktuelle Schweizer und internationale Tages- und Wochenpresse zur Verfügung. Der Zugang erfolgt über lizenzierte Zeitungsdatenbanken und funktioniert im UZH-Netz oder in Ausnahmefällen nur in unserer Bibliothek. In unserem Bestand finden Sie auch die Archive vieler Zeitungen und frei zugängliche Zeitungen.

Datenbanken

Wir bieten Ihnen über 770 Online- und CD-ROM-Datenbanken in unserem Netzwerk an. Darunter befinden sich Volltextdatenbanken sowie Bibliographien aus allen Fachgebieten. Bitte konsultieren Sie das Rechercheportal (siehe unter Recherche im blauen Feld «Datenbanktyp»).

Audiovisuelle Medien (Bewegtbilder)

Erfreuen Sie sich an einer grossen Sammlung an nationalen und internationalen Spielfilmen und Dokumentationen auf DVD und Blu-ray, die alle ausleihbar sind. Opernverfilmungen dürfen Sie gerne an der Einzelplatzstation im Leseaal der Musikabteilung geniessen. An derselben Station bieten wir Ihnen Zugang zu Bild- und Tonarchiven der Schweizerischen Nationalphonothek, Memoriav und SRG SSR an. Zusätzlich steht im Lesesaal ein Laptop für die SRG-Videodatenbank FARO und DVDs zur Verfügung. Für die Benutzung des Laptops wenden Sie sich bitte an den Infoschalter. Alternativ gibt es die frei zugänglichen Archive des SRF, sowie RTS (Radio Télévision Suisse), RSI (Radiotelevisione Svizzera) und RTR (Radiotelevision Svizra Rumantscha). Dokumentarfilm-Streams für die Forschung finden Sie über Datenbanken wie «Academic video online». Das digitale Angebot wird stetig erweitert.

e-Thek

Die e-Thek ist eine digitale Bibliothek der Zentralbibliothek Zürich und der Mediotheken von Deutschschweizer Mittel- und Berufsfachschulen. Der Medienkatalog umfasst aktuell über 5'000 Titel und besteht zu zwei Dritteln aus Sachbüchern, zu einem Drittel aus Belletristik. Hinzu kommen eAudios, eMagazines und ePapers. Das gesamte Angebot ist auf die Sekundarstufe II ausgerichtet. Neu ist auch ein englisches Angebot von OverDrive hinzugekommen. Die digitalen Medien beider Angebote können über den Browser oder direkt über die App bezogen werden (Onleihe-App und Libby-App).

Zur Onleihe

Zu OverDrive

Diese elektronische Bibliothek steht allen Nutzer*innen der teilnehmenden Bibliotheken kostenfrei und rund um die Uhr zur Verfügung. Sie benötigen lediglich einen gültigen Benutzungsausweis. Für die Erstanmeldung wenden Sie sich bitte an unseren Infoschalter.

Unsere eigenen Bestände in digitaler Form

Einen Teil unserer Bestände haben wir bereits digitalisiert. Dieses Angebot wird kontinuierlich ausgebaut. Sie können danach grundsätzlich im Rechercheportal und in ZBcollections suchen. Die Bestände der Spezialsammlungen werden zudem auf folgenden Plattformen veröffentlicht: