Übersetzungsversuch

Arno Schmidts Arbeitsexemplar von Finnegans Wake by James Joyce. Faksimile des von Arno Schmidt mit verschiedenen Bunt- und Bleistift-Unterstreichungen, Randglossen und Kleinstübersetzungen versehenen Exemplars der Ausgabe von 1950 
Zürich, 1984

Arno Schmidts Arbeitsexemplar von Finnegans Wake by James Joyce. Faksimile des von Arno Schmidt mit verschiedenen Bunt- und Bleistift-Unterstreichungen, Randglossen und Kleinstübersetzungen versehenen Exemplars der Ausgabe von 1950
Zürich, 1984

In der hybriden Sprache von "Finnegans Wake" haben die Zürcher Jahre von Joyce einige Spuren hinterlassen: So kehrt das Sechseläuten in verschiedenen Varianten wieder, unter anderem als „the Belle for Sexaloitez“, das Niederdorf mutiert zum „Neederthorpe“, und den Namen der Stadt verpackt Joyce in „zurichschicken“.
Klein dürfte die Gemeinde derjenigen sein, die dieses Buch vollständig gelesen haben. Der deutsche Schriftsteller Arno Schmidt (1914–1979) versuchte sich sogar an einer Übersetzung und hinterliess ein durchgängig annotiertes Exemplar.