Aktuelle Ausstellungen

Zürich - ganz persönlich

Kostbares und Ungewöhnliches aus Nachlässen bedeutender Zürcher Persönlichkeiten

Bitte Beschreibung des Bildes eingeben

In der Zentralbibliothek Zürich werden mittlerweile über 800 Nachlässe bedeutender Zürcher Persönlichkeiten aufbewahrt, darunter so bekannte wie die von Johann Caspar Lavater, Gottfried Keller oder Robert Schwarzenbach. Einige besonders kostbare Stücke, aber auch Raritäten, die ungewohnte Blicke auf so manchen Zürcher Prominenten zulassen, können in der Ausstellung betrachtet werden. Die Ausstellung ist an den folgenden Tagen von 12 bis 14 Uhr geöffnet, Führungen jeweils um 12.15 Uhr: → Dienstag, 3. Mai (Schwerpunkt: Literatur) → Dienstag, 7. Juni (Schwerpunkt: Musik) → Dienstag, 5. Juli (Schwerpunkt: Bildende Kunst) → Dienstag, 2. August (Schwerpunkt: Musik) → Dienstag, 30. August (Schwerpunkt: Literatur) Gern öffnen wir die Ausstellung auf Anfrage auch ausserhalb dieser Termine für Gruppen ab fünf Personen. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 044 268 31 12 oder unter zb@zb.uzh.ch.

Zur Ausstellung

Conrad Gessner 1516-2016

Zur Ausstellung

www.gessner500.ch

Im Jahr 2016 feiern wir den 500. Geburtstag des berühmten Zürcher Mediziners, Naturforschers und Universalgelehrten. Er wirkte als Stadtarzt von Zürich, begründete die moderne beschreibende Zoologie und betrieb botanische Studien, indem er seine eigenen Naturbeobachtungen höher gewichtete als die tradierten Erkenntnisse der Antike und des Mittelalters. Besonders bekannt geworden ist seine Historia animalium, in der er Vierbeiner, Vögel, Wassertiere sowie Schlangen und Skorpione zeichnete und beschrieb, darunter auch Fabelwesen wie das Einhorn. Und mit der Bibliotheca universalis schuf er die wichtigste Bibliografie der frühen Neuzeit, indem er versuchte, die infolge des Buchdrucks unübersehbar gewordene Bücher- und Informationsflut zu bewältigen.

Zur Ausstellung