Die ZB möchte mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Egal, ob Sie unsere Bibliothek schon seit Jahren kennen, erst seit kurzem nutzen – oder nicht mehr.
Ob Sie in Ausbildung sind, arbeiten oder pensioniert sind.
Ob Ihnen die Bibliothek zum Vergnügen oder für eine Weiterbildung dient.
Ob Sie studieren, doktorieren, Lesungen oder Referate besuchen, Romane oder Spezialliteratur für ihre privaten Interessen bei uns suchen.
Ob Sie in Zürich wohnen, arbeiten, von weither anreisen, oder uns ausschliesslich online besuchen.

Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen, um besser zu erfahren, was für Sie wirklich wichtig ist.

Gestalten Sie die Bibliothek der Zukunft beim ZB Dialog!

In zwei Treffen im 2024 (mit Aussicht auf Verlängerung um ein weiteres Jahr), wird sich eine ausgewählte, feste Gruppe von Nutzenden mit ZB-Mitarbeitenden über ihre Erfahrungen in der Bibliothek austauschen, Lösungen andenken und sich mit Neuerungen auseinandersetzen. 

Die Gruppe ZB Dialog soll aus 15 bis 20 Personen bestehen, die möglichst unser gesamtes Publikum abbilden. Ziel ist es, unsere Angebote zu verbessern und weiterzuentwickeln. 

Die Stimmen aus dem ZB Dialog werden gehört. Ein Anspruch darauf, die Strategie oder das Tagesgeschäft der Bibliothek zu bestimmen, besteht jedoch nicht. 

Die Mitarbeit ist ehrenamtlich (auf Wunsch gibt es dafür eine Bestätigung). Als Dankeschön bieten wir spezielle Führungen in der Bibliothek an.

Wer kann mitmachen?

Alle Nutzenden der ZB sind herzlich eingeladen – unabhängig davon, wie und wie oft Sie in der ZB sind. 

Melden Sie sich auch, wenn Sie denken, dass Sie kein typischer Kunde sind, zum Beispiel, wenn Hürden in der ZB oder online Ihren Zugang erschweren oder einschränken.

Möchten Sie an der Weiterentwicklung der ZB mitwirken?

Dann nehmen Sie sich kurz Zeit, sich mit folgendem Formular zu bewerben. Wichtig ist, dass Sie mindestens für 2024 am ZB Dialog mitwirken können. Das erste Treffen findet am 28. Mai, von 17 bis 20 Uhr statt. 

Melden Sie sich hier an. Die Anmeldefrist endet am 22. April 2024. 

Bei vielen Anmeldungen werden wir nicht alle berücksichtigen können. Wir werden eine Auswahl treffen, die unser diverses Publikum bestmöglich vertritt. Wir werden uns bei allen Bewerberinnen und Bewerbern persönlich melden. 

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich an Giovanni Peduto.