Verzeichnis der Datenbanken und E-Ressourcen

37 E-Ressourcen gefunden

  • Die umfassende Video-Datenbank von Alexander Street Press enthält über 40'000 Videotitel mit über 20'000 Stunden Inhalt aus 39 einzelnen thematischen Video-Kollektionen. Titelbrowsing in dem sehr breit gefächerten Angebot ist durch Auswahl aus den thematischen Collections bzw. Communities möglich. Per «Advanced Search» sind auch Stichwortsuchen sowie weitere Suchmöglichkeiten vorhanden. Academic Video Online ist auch über die ProQuest-Oberfläche verfügbar und kann dort zusammen mit anderen Datenbanken durchsucht werden.

    Anmelden mit PURA: Wählen Sie «Direktlink zur Anbieterseite». Auf der Anbieterseite können Sie via «Sign in through your library» nach «UZH Hauptbibliothek / Zentralbibliothek Zurich» suchen. Falls vorher eine Fehlermeldung kommt, leeren Sie bitte den Cache.

  • Die Datenbank verzeichnet internationale Publikationen zur modernen und zeitgenössischen Kunst, ausgehend vom Ende des 19. Jahrhunderts. Sie thematisiert alle Aspekte des künstlerischen Schaffens von der Malerei, Graphik, Bildhauerei und Volkskunst über Design, Fotografie und Keramik bis zur Performance Art und Computerkunst. Erfasst werden Artikel in Zeitschriften und Sammelwerken, Dissertationen, Bücher sowie Ausstellungskataloge und Ausstellungskritiken.

    Artbibliographies Modern bietet bibliographische Beschreibungen, Inhaltsangaben (Abstracts) und Schlagwörter der verzeichneten Titel. Der SFX-Button, der jedem Titel zugeordnet ist, erleichtert das Auffinden der Publikationen im Bibliotheksbestand und gewährt z.T. auch den Zugriff auf elektronische Volltexte. Die Datenbank wird sechsmal jährlich aktualisiert.

    Anmelden mit PURA: Wählen Sie «Direktlink zur Anbieterseite». Auf der Anbieterseite können Sie nach «UZH Hauptbibliothek / Zentralbibliothek Zurich» suchen. Falls vorher eine Fehlermeldung kommt, leeren Sie bitte den Cache.

  • Die in Australien beheimatete und gut kuratierte Streamingplattform bietet in formaler Vielfalt (Tutorials, Masterclassen, Dokumentarfilmen) Unterhaltung und Information zum (sehr breit definierten) Themenschwerpunkt Kunst.

    Anmelden mit PURA: Klicken Sie auf den Login-Button von SWITCH. Wählen Sie in der Liste SWITCH edu-ID aus. Falls vorher eine Fehlermeldung kommt, leeren Sie bitte den Cache.

  • Enthält E-Books und Volltextzeitschriften, vor allem aus den Geistes- und Sozialwissenschaften.

    Auch enthalten sind:

  • Der Cinomat ist die größte Filmdatenbank Deutschlands. Sie basiert auf den Archiven des FILMDIENST und ist Basis des "Lexikons des internationalen Films".

    Der Cinomat bietet Ihnen einen Volltextzugriff auf sämtliche seit 1992 im FILMDIENST erschienen Artikel und Kritiken.

    Ihre Vorteile im Überblick:

    • Informationen zu über 256.000 Filmschaffenden und über 76.000 Filmen
    • vollständige Credits und ein umfangreiches Bildarchiv
    • eine leistungsstarke Suchfunktion
    • Kurzkritiken und verlässliche Altersempfehlungen

    (Quelle: Filmdienst)

  • Enthält auch E-Books von zahlreichen Imprints und Partnerverlagen, u.a.

    • Birkhäuser
    • Iberoamericana Vervuert
    • Niemeyer
    • transcript
    • Deutscher Kunstverlag
  • Diese CD-ROM vereint die Arbeitsergebnisse von gleich zwei Arbeitsgruppen des Kinematheksverbundes: sie präsentiert zum einen erstmals die Grunddaten aller in Deutschland hergestellten Spielfilme von 1895 bis 1998 (Deutsche Filmografie ‚Defi‘) und zum anderen stellt sie ausführlich die einhundert wichtigsten deutschen Filme (Top 100) vor: mit Stab- und Besetzungsangaben, Inhalten, Kritiken, Kopienstandort und mit dem besten Abbildungsmaterial, das die filmwissenschaftlichen Institutionen in ihren Sammlungen finden konnten.

    Dank der neuen Technik wurde möglich, was den Rahmen herkömmlicher Publikationsformen gesprengt hätte: mit der Defi erscheinen die Stammdaten von 17.905 deutschen Spielfilmen, welche die filmwissenschaftliche Alltagsarbeit erleichtern, indem sie Vergleiche und eindeutige Identifizierung erlauben; und mit den umfangreichen Informationen samt den 2650 Abbildungen zu den Top 100 gibt der Kinematheksverbund zum ersten Mal eine Art Bestandskatalog heraus, der zentral präsentiert, was dezentral in den Archiven der Verbundspartner gesammelt wurde. Das Material zu den Top 100 ist für wissenschaftliche, schulische, filmkulturelle wie kommerzielle Nutzer gleichermaßen interessant.

    (Quelle: Deutsches Filminstitut)

  • Die Datenbank bietet zahlreiche Forschungsberichte zu diversen Aspekten der europäischen Kino- und Filmindustrie an.

  • Volltextzugriff auf mehrere Tausend Zeitungen, Zeitschriften, Branchenpublikationen und Presseagenturen aus aller Welt. Darüber hinaus bietet Factiva Unternehmensdaten, Analystenberichte, Finanz- und Marktdaten sowie ausgewählte Web- und Bloginhalte.

    Schweizer Zeitungen (Auswahl):
    24h, Aargauer Zeitung, Basler Zeitung, Berner Zeitung, Beobachter, Bilanz, Blick, Bund, Finanz und Wirtschaft, Landbote, Limmattaler Zeitung, Luzerner Zeitung, Le Matin, NZZ, Sonntags-Zeitung, St. Galler Tagblatt, Tages-Anzeiger, Le temps, Tribune de Genève, Weltwoche, Zürichsee-Zeitung

    Internationale Zeitungen (Auswahl):
    The Boston Globe, China Daily, Corriere della sera, Le Figaro, The Financial Times, The Globe and Mail ,The Guardian, Handelsblatt, The Independent, Times of India, Iswestija, The Japan Times, The Jerusalem Post, El mundo, The NYT, The Observer, El País, Pravda, La Repubblica, Il sole 24 ore, South China Morning Post, Der Spiegel, La Stampa, Der Standard, Süddeutsche Zeitung, The Times, La Tribune, La Vanguardia, The Wall Street Journal, The Washington Post, Die Welt, Die Zeit

    Benutzungshinweis:
    Wählen Sie in der oberen Menüleiste «Suche»; «Suchassistent» und öffnen Sie das Suchfeld «Quelle». Entfernen Sie die Voreinstellung, indem Sie auf «Alle Publikationen» klicken und geben Sie im Suchfeld den gewünschten Zeitungsnamen ein.

    Ähnliche Datenbank: *Nexis Uni

  • Die Datenbank der «Fédération Internationale des Archives du Film (FIAF)» verzeichnet die internationale Fachliteratur im Bereich Film und Fernsehen. Erfasst werden Artikel aus mehr als 300 überwiegend wissenschaftlichen Zeitschriften, die seit 1972 (Film) bzw. 1979 (Fernsehen) veröffentlicht wurden.

    Die Datenbank bietet bibliographische Beschreibungen und teilweise kurze Inhaltsangaben (Abstracts) der verzeichneten Artikel. Der SFX-Button, der jedem Artikel zugeordnet ist, erleichtert das Auffinden der Papierausgabe im Bibliotheksbestand und gewährt teilweise auch den Zugriff auf elektronische Volltexte.

    Zusätzlich enthält die Datenbank sämtliche Publikationen, die seit 1966 von FIAF-Institutionen herausgegeben wurden, Adressen und detaillierte Beschreibungen von Filmarchiven in aller Welt sowie einen einzigartigen Bestandesnachweis von über 35'000 Stummfilmen in internationalen Filmarchiven. FIAF International Film Archive Database besteht aus mehreren Teildatenbanken. Die Aktualisierung erfolgt vierteljährlich.

  • FTLI verzeichnet die internationale, mehrheitlich englischsprachige Fachliteratur im Bereich Film und Fernsehen. Regelmässig ausgewertet werden rund 300 Fachzeitschriften, darunter Film Journal International, Variety, Film Criticism, Journal of British Cinema & Television, Cahiers du Cinema, SegnoCinema und EPD Film. Berücksichtigt werden alle Aspekte des Film- und Fernsehschaffens einschliesslich technischer Fragen. Besonders ausführlich vertreten sind Film- und Fernsehkritiken. Die Datenbank bietet bibliographische Beschreibungen, Schlagwörter sowie kurze Abstracts (Inhaltsangaben) der verzeichneten Artikel. Der SFX-Button, der jedem Titel zugeordnet ist, erleichtert das Auffinden der Papierausgabe im Bibliotheksbestand und gewährt teilweise auch den Zugriff auf elektronische Volltexte. FTLI ist die elektronische Fortsetzung des «Film Literature Index», der bis 2004 auf Papier erschienen ist. Die Datenbank wird monatlich aktualisiert.


  • "Film Scripts Online" ist ein laufendes Projekt, das über 1100 Filmdrehbücher digitalisiert und gründlich indexiert zur Verfügung stellt. Durch das Projekt wird nicht nur der Zugang zu vielen bisher noch nicht veröffentlichten Drehbüchern ermöglicht, sondern diese sollen vielmehr auch als literarische Gattung etabliert werden. Ein erster Teil wurde ursprünglich unter Namen "American Film Scripts Online" angeboten. Die ZB bietet den lizenzierten Zugang zu beiden Teilen (Volume I and II) an.

    Anmelden mit PURA: Wählen Sie «Direktlink zur Anbieterseite». Auf der Anbieterseite können Sie via «Log in» nach «UZH Hauptbibliothek / Zentralbibliothek Zurich» suchen. Falls vorher eine Fehlermeldung kommt, leeren Sie bitte den Cache.

  • Der 1947 gegründete „film-dienst“ ist die älteste Filmzeitschrift in Deutschland. Die Datenbank Film basiert auf dem „film-dienst“ und enthält alle Filmkritiken, die dort seit 1948 erschienen sind. So entstand eine einzigartige Datensammlung mit über 28.850 Kritiken. Die Texte geben in der Kurzkritik einen ersten Eindruck und bieten in der Langkritik eine fundierte Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Film.Die Datenbank Film wird alle 14 Tage erweitert.

    Anmelden mit PURA: Wählen Sie «Direktlink zur Anbieterseite». Auf der Anbieterseite können Sie via «Login» / «mit Bibliotheksausweis» nach der Zentralbibliothek (PURA) suchen. Falls vorher eine Fehlermeldung kommt, leeren Sie bitte den Cache.

  • Von den 700 Zeitschriften sind 580 peer-reviewed. Die Berichtszeit der Artikel geht bis in die 1980er Jahre zurück.

  • Die International Bibliography of Art (IBA) verzeichnet die internationale Fachliteratur zur Kunst und Kunstgeschichte – vornehmlich der westlichen Welt. Sie setzt die Bibliography of the History of Art (BHA) fort ab Erscheinungsjahr 2008. Schwerpunkte der Datenbank bilden die europäische Kunst von der Spätantike bis zur Gegenwart, die amerikanische Kunst von der Kolonialzeit bis zur Gegenwart sowie die internationale Kunst seit 1945. Berücksichtigt werden alle Bereiche der bildenden Kunst, des Kunsthandwerks und der angewandten Kunst. Auch Publikationen zur Museologie, Restaurierung, Archäologie und Architekturgeschichte finden Eingang in die Datenbank.

    Die Datenbank wird monatlich aktualisiert.

    Verwandte Produkte (frei zugänglich):


    Anmelden mit PURA: Wählen Sie «Direktlink zur Anbieterseite». Auf der Anbieterseite können Sie nach «UZH Hauptbibliothek / Zentralbibliothek Zurich» suchen. Falls vorher eine Fehlermeldung kommt, leeren Sie bitte den Cache.

  • Die CD-ROM verzeichnet mehr als 44'000 internationale Filme, die zwischen 1945 und Juni 2000 in Deutschland öffentlich zugänglich waren (Kino, Fernsehen, Video) und eine Mindestlänge von 60 Minuten aufweisen. Sie basiert auf dem gleichnamigen gedruckten Lexikon (Rowohlt; später: Zweitausendeins) sowie der Datenbank des Katholischen Instituts für Medieninformation (KIM).

    Hinweise zur Benutzung Die Datenbank kann an allen Geräten im Lesesaal und Katalogsaal, jedoch nicht von ausserhalb der Zentralbibliothek genutzt werden. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist nur ein gleichzeitiger Zugriff möglich. Sollte die Datenbank bereits in Benutzung sein, werden Sie über einen zusätzlichen Bildschirm darauf hingewiesen. Dieser bietet Ihnen auch die Möglichkeit, sich in eine Warteliste einzutragen. Dadurch erhalten Sie automatisch Zugang, sobald die Datenbank wieder freigegeben wird.

  • Memobase ist das Kernprodukt von Memoriav, dem Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz.

    Um den Zugang zu audiovisuellen Dokumenten zu verbessern, die wegen Urheber- und verwandten Schutzrechten online nicht frei zugänglich gemacht werden dürfen, bietet Memobase – in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Nationalphonothek – einen geschützten Zugang auf schweizweit über 50 audiovisuellen Arbeitsstationen in öffentlich zugänglichen Bibliotheken, Archiven und universitären Einrichtungen an. 

    Memobase+ ist ausschliesslich in der Musikabteilung zugänglich.

  • Die Datenbank der Modern Language Association of America (MLA) verzeichnet internationale Publikationen zu den Literatur- und Sprachwissenschaften der modernen Sprachen. Berücksichtigt werden auch Veröffentlichungen angrenzender Gebiete wie Volkskunde, Film und Theater. Erfasst werden Artikel in Zeitschriften und Sammelwerken, Dissertationen, Kongressberichte und Bücher.

    Die Datenbank bietet bibliographische Beschreibungen und Schlagwörter der verzeichneten Titel. Sie wird zehnmal jährlich aktualisiert. Der SFX-Button, der jedem Titel zugeordnet ist, erleichtert das Auffinden der Papierausgabe im Bibliotheksbestand und gewährt teilweise auch den Zugriff auf elektronische Volltexte.

  • Die Datenbank wächst durch private Uploads, jeder "Moving Image Archive"-Nutzende kann sich am Inhalt beteiligen. Enthalten sind traditionelle Spielfilme sowie tagesaktuelle Nachrichten.

  • Munzinger Online enthält die aktuellen, elektronischen Ausgaben der seit 1913 erscheinenden Nachschlagewerke des Munzinger Archivs. Die Zentralbibliothek hat einen Teil des Gesamtangebots  lizenziert, und zwar folgende Datenbanken:

    • Chronik: Fortlaufende Chronik bedeutsamer Nachrichten und Ereignisse aus allen Teilen der Welt ab 1986
    • Länder: Aktuelle länderkundliche Informationen zu allen Staaten der Erde (Geographie, Bevölkerung, Politik, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft, Gesundheits- und Sozialwesen, Kultur, Medien, Natur, Statistiken, Karten, Zeittafeln, etc.) sowie Porträts internationaler Organisationen. Aktualisierung: wöchentlich
    • Personen (Internationales Biographisches Archiv): zahlreiche ausführliche biographische Beschreibungen zu Personen des öffentlichen Lebens der Gegenwart und der jüngeren Vergangenheit. Neueste Nachrichten ergänzen die Biographien. Aktualisierung: wöchentlich
    • KLG Online: Das «Kritische Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur - KLG» informiert ausführlich über deutschsprachige Schriftstellerinnen und Schriftsteller, deren Werk im Wesentlichen nach 1945 entstanden ist oder das hauptsächlich in diesen Zeitraum hinein gewirkt hat.
    • KLfG: Leben und Werk herausragender Schriftstellerinnen und Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts, die die Literatur ihres Sprach- und Kulturraums geprägt haben.
    • Lexikon der Illustration (LdI): Detaillierte Informationen zu über 70 Künstlerinnen und Künstlern aus dem deutschsprachigen Raum ab 1945, laufend aktualisiert und ergänzt.
    • Komponisten der Gegenwart (KDG): Biographien und Werküberblick zu mehr als 800 Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts
    • FILMDIENST - Kritiken: Sämtliche Filmkritiken aus der Zeitschrift «Film-Dienst» ab 1948 sowie ausführliche biographische Beschreibungen von Filmschaffenden (aus: Munzinger Personen). Aktualisierung: vierzehntägig
    • Neue Rundschau: Sämtliche Artikel der  Literatur- und Kulturzeitschrift «Neue Rundschau» ab 1890

    Bitte beachten Sie: *Brockhaus, *Kindler, *Duden und *FAZ-Archiv stehen Ihnen aber an anderer Stelle im Datenbank-Netzwerk zur Verfügung (siehe dazu: «Datenbanken» auf der Homepage der Zentralbibliothek).
    Für die Datenbanken *Sport, *Pop, *Gedenktage, *Brockhaus, *Kindler, *Duden und *FAZ-Archiv besteht keine Zugriffsberechtigung.

    Anmelden mit PURA: Wählen Sie «Direktlink zur Anbieterseite». Auf der Anbieterseite können Sie via «Login» / «mit Bibliotheksausweis» nach der Zentralbibliothek (PURA) suchen. Falls vorher eine Fehlermeldung kommt, leeren Sie bitte den Cache.

  • nachschlage.NET bietet Zugriff auf die beiden Literaturzeitschriften TEXT+KRITIK und Bargfelder Bote sowie die Zeitschriften Musik-Konzepte und Film-Konzepte.

    Gut zu wissen:
    Die Nachschlagewerke *KLG, *KLfG, *KDG und *LdI sind via *Munzinger verfügbar.

    Anmelden mit PURA: Klicken Sie auf den Login-Button von SWITCH. Wählen Sie in der Liste SWITCH edu-ID aus. Falls vorher eine Fehlermeldung kommt, leeren Sie bitte den Cache.

  • Das Internet-Portal der Oxford University Press ermöglicht den Zugriff auf fünf kunstwissenschaftliche Nachschlagewerke mit mehr als 40'000 Beiträgen und über 5'000 Abbildungen. Berücksichtigt werden alle Bereiche der bildenden Kunst weltweit – von den Anfängen bis zur Gegenwart. Über Links zu Museen in aller Welt können weitere 40'000 Abbildungen aufgerufen werden.

    Enthalten sind

    • Grove Art Online
    • The Concise Oxford Dictionary of Art Terms
    • Encyclopedia of Aesthetics
    • The Oxford Companion to Western Art
    • Benezit Dictionary of Artists

    Zugriff auf die Inhalte der Datenbank besteht an allen Geräten im Lesesaal und Katalogsaal. Die zusätzlich innerhalb der Datenbank angebotenen Internet-Links können nur an den Internet-Stationen im Erdgeschoss geöffnet werden. Für die Freischaltung einer Internet-Station wenden Sie sich bitte an die Information im Katalogsaal.

  • Project MUSE enthält gegenwärtig 500 Zeitschriften der Geistes- und Sozialwissenschaften (Stand: Mai 2011). Der Zugriff auf die Artikel ist möglich über die Stichwortsuche, die auch den Volltext der Artikel mit einbeziehen kann. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit in den Inhaltsverzeichnissen der einzelnen Zeitschriften zu blättern, um auf diese Weise zu Artikeln zu gelangen. Project Muse enthält nur in Ausnahmen Artikel vor 2000.

    Ältere Artikel der enthaltenen Zeitschriften findet man in der Regel in JSTOR.

  • Die CD-ROM enthält rund 2000 Artikel zu Klassikern des internationalen Films sowie Porträts von mehr als 200 Regisseuren. Literaturhinweise - teilweise auch Fotos - ergänzen die einzelnen Beiträge.

    Hinweise zur Benutzung Die Datenbank kann an allen Geräten im Lesesaal und Katalogsaal, jedoch nicht von ausserhalb der Zentralbibliothek genutzt werden. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist nur ein gleichzeitiger Zugriff möglich. Sollte die Datenbank bereits in Benutzung sein, werden Sie über einen zusätzlichen Bildschirm darauf hingewiesen. Dieser bietet Ihnen auch die Möglichkeit, sich in eine Warteliste einzutragen. Dadurch erhalten Sie automatisch Zugang, sobald die Datenbank wieder freigegeben wird.

  • Ein Vorteil von Web of Science Core Collection gegenüber reinen Fachdatenbanken (Aufsatzdatenbanken) ist die Interdisziplinarität, das breite Fächerspektrum von Kunst, Geistes-, Sozialwissenschaften, Medizin, Naturwissenschaften und Technik.

    Übergreifende oder getrennte Suche in den Teildatenbanken:

    • Science Citation Index Expanded (SCI-Expanded)
    • Social Sciences Citation Index (SSCI)
    • Arts & Humanities Citation Index (A&HCI)
    • Conference Proceedings Citation Index - Science (CPCI-S)
    • Conference Proceedings Citation Index - Social Science & Humanities (CPCI-SSH)
    • Book Citation Index - Science (BKCI-S)
    • Book Citation Index - Social Sciences & Humanities (BKCI-SSH)
    • Current Chemical Reactions (CCR-Expanded)
    • Index Chemicus (IC)

    Über die Zitate eines Artikels "Cited References" kann die Forschungsentwicklung retrospektiv verfolgt werden.

    Über die "Cited Reference Search" (Aufsätze, die einen Artikel zitiert haben) lässt sich die Forschungsentwicklung auch prospektiv verfolgen.

    Über die Suche verwandter Artikel, die die gleiche Literatur zitieren, können thematisch relevante Aufsätze ("Find Related Records") ermittelt werden.

    Über "All Databases" können weitere Datenbanken durchsucht werden, wie Zoological Record oder BIOSIS.

    Teilweise mit direkter Verlinkung zu Volltexten

    (Quelle: DBIS (26.5.2014)

  • Wilhelm Vollmers weitverbreitetes Standardwerk, das seit seinem ersten Erscheinen 1836 immer wieder neu aufgelegt wurde, ist eine unentbehrliche Hilfe, wenn es darum geht, Figuren und Motive aus den verschiedensten Mythologien zu identifizieren und zu verstehen.

    Das praktische Nachschlagewerk bietet nicht nur Informationen über die griechisch-römische Mythologie, sondern erfasst unter anderem auch die arabische, ägyptische, indische, persische, germanische und slawische Götter- und *Sagenwelt. Es erklärt die Wurzeln der vielfältigen Mythen und erläutert die Veränderungen, die sie im Verlauf ihrer Tradierung durch die verschiedenen Zeiten und Kulturen erfahren haben. In über 5.000 teils illustrierten Lexikonartikeln erfährt der Interessierte alles Wissenswerte über Götter, Figuren und Bräuche aus den Mythologien aller Völker der alten und neuen Welt. Die CD-ROM bietet den vollständigen Text und sämtliche Abbildungen der dritten, neubearbeiteten Auflage des Werkes von 1874 (Verlagsinformation).

    Die Datenbank kann an allen Geräten im Lesesaal und Katalogsaal, jedoch nicht von ausserhalb der Zentralbibliothek genutzt werden. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist nur ein gleichzeitiger Zugriff möglich. Sollte die Datenbank bereits in Benutzung sein, werden Sie über einen zusätzlichen Bildschirm darauf hingewiesen. Dieser bietet Ihnen auch die Möglichkeit, sich in eine Warteliste einzutragen. Dadurch erhalten Sie automatisch Zugang, sobald die Datenbank wieder freigegeben wird.

  • Online-Dienst für Daten und Analysen zu Fernsehen, Kino, VoD und Video in Europa. Es werden Marktanteile, angebotene Dienste, Finanzierungen und die Hauptakteure in jeder Branche dieser Unternehmen untersucht.

    Für die Nutzung ist ein Login notwendig, das Sie am Infoschalter der Zentralbibliothek erhalten.