Verzeichnis der Datenbanken und E-Ressourcen

5 E-Ressourcen gefunden

  • Die Datenbank bietet einen umfassenden Zugang zur englischsprachige Fachliteratur der Kommunikations- und Medienwissenschaften. Sie verzeichnet Publikationen zur öffentlichen wie auch zur nicht-öffentlichen, interpersonalen Kommunikation. So enthält sie beispielsweise zahlreiche Beiträge zum Einfluss der Massenmedien auf die öffentliche Meinung aber auch viele Studien, die sich mit individuellen Sprach- und anderen Kommunikationsstörungen befassen. Communication & Mass Media Complete erfasst Artikel aus über 850 wissenschaftlichen Zeitschriften, von denen mehr als 500 Volltextartikel zur Verfügung stellen. Rund 70% der Zeitschriften sind peer-reviewed. Zusätzlich nachgewiesen sind Aufsätze in Sammelwerken, Buchbesprechungen und Kongressberichte.

    Die Datenbank bietet bibliographische Beschreibungen der verzeichneten Publikationen, ergänzt durch kurze Zusammenfassungen (Abstracts) und Schlagwörter. Wo innerhalb der Datenbank kein Volltext angeboten wird, weist SFX den Weg zum Original – sei es auf Papier oder in elektronischer Form. Nach persönlicher Anmeldung besteht die Möglichkeit, Suchaufträge (alerts) einzurichten, um sich regelmässig über neue Publikationen zu einem bestimmten Thema informieren zu lassen. Auch persönliche Suchstrategien können für eine spätere Verwendung gespeichert werden. Communication & Mass Media Complete wird täglich aktualisiert.

  • Die elektronische Ausgabe der gleichnamigen zwölfbändigen Enzyklopädie (Oxford: Blackwell, 2008) enthält mehr als 1'300 Beiträge zu allen Bereichen der Kommunikations- und Medienwissenschaft. Zu den Themenschwerpunkten gehören wissenschaftliche Theorien und Forschungsmethoden, interpersonelle, politische und interkulturelle Kommunikation, Sprache und Interaktion, Öffentlichkeitsarbeit und Werbung, populäre und visuelle Kommunikation sowie Journalismus, Medienwirkung und Mediensysteme in aller Welt. Auch kommunikationswissenschaftlich relevante Beiträge aus anderen Fachgebieten werden berücksichtigt, wie etwa aus der Philosophie, der Psychologie oder den Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Weiterführende Literaturhinweise ergänzen die einzelnen Beiträge. Einen guten Überblick über die Inhalte der «International Encyclopedia of Communication» bietet der Link «Table of Contents - All Entries by Editorial Area» sowie die Suche via «Explore».  Mehr als 1'000 Wissenschaftler aus 47 Ländern waren an der Entstehung der Enzyklopädie beteiligt, die in Kooperation mit der «International Communication Association» (ICA) erarbeitet wurde. Die elektronische Ausgabe wird regelmässig aktualisiert.

    Buchausgabe in der Zentralbibliothek: LS 31 EC 002

  • Die Datenbank bietet einführende Artikel in die Forschungsbereiche einzelner Fachgebiete, ergänzt durch kommentierte Auswahlbibliographien. Unter anderem sind Fachgebiete wie African Studies, Communications, Criminology, Geography, International Law, Jewish Studies, Management, Music, Philosophy, Political Science oder Social Work sowie verschiedene sprach- und literaturwissenschaftliche Fachgebiete abgedeckt.

  • Folgende Zeitschriftenkollektionen stehen für die Artikel-Recherche zur Verfügung:

    • Communication Studies:  1955 - (19 Zeitschriften)
    • Political Science: 1890 - (29 Zeitschriften)
    • Sociology: 1952 - (37 Zeitschriften)
  • Business Management & Economics, Politics, International Relations & Area Studies, Social Science and Humanities Library (SSH), Science and Technology Library (ST) und Arts & Humanities Archives, Behavioral Science Archive, Education Archive, Cultural & Communication Studies Archive umfassen zusammen rund 1200 Zeitschriften aus den Bereichen Geistes- und Sozialwissenschaften und Naturwissenschaften. Die Volltexte sind, insofern online verfügbar, ab dem ersten Jahrgang oder ab 1997 zugänglich.