01. Dezember 2018 - 01. April 2019

Ausstellungsraum

Themenraum Turicensia
Zähringerplatz 6
8001 Zürich

Zürich 1918

Für die Zürcher Bevölkerung verändert sich in den vier Kriegsjahren vieles. Die Menschen müssen sich mit radikalen Umbrüchen in Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur auseinandersetzen. Zu den Kriegsauswirkungen zählen Inflation, Rationierung von Lebensmitteln, Arbeitslosigkeit sowie die fortschreitende Verarmung der Arbeiterschaft: Soziale Spannungen, die im November 1918 zum Landesstreik führen. Der Ausbruch der Spanischen Grippe verschärft die Notlage zusätzlich. Gleichzeitig entwickelt sich Zürich im Kulturbereich zu einem Ort des internationalen Austausches, der Nährboden schafft für neue künstlerische und literarische Bewegungen. Die bekannteste davon ist der Dadaismus.

Konzept:

  • Anita Gresele, lic. phil.
    Leiterin Abteilung Turicensia
    Kuratorin der Ausstellung
  • Roberto Alliegro, lic. phil.
    Stv. Leiter Abteilung Turicensia
    Kurator der Ausstellung

Freier Eintritt
Gruppenführungen nach Vereinbarung