Details zur Veranstaltung

Mittwoch, 27. Oktober 2021
18:00 - 19:30 Uhr

Hermann-Escher-Saal

Eine gute Geschichte hat die Macht, die Leserin und den Leser zu fesseln. Wie aber entsteht eine gute Geschichte? In seinem Erzählband «Malinois» schreibt Lukas Bärfuss, dass jede Erzählung eine zweite Geschichte enthalte, nämlich jene ihrer Entstehung: «Den Leser braucht das nicht zu kümmern, aber für einen Schriftsteller ist diese zweite, ungeschriebene Geschichte fast so wichtig wie die gedruckte.» Im Gespräch mit Martina Läubli (NZZ am Sonntag) spricht der Schweizer Schriftsteller über die Geschichten hinter seinen Geschichten. Und über ihre Wirkung auf die Menschen und die Verantwortung von Geschichtenerzählern. Dazu liest Lukas Bärfuss Texte aus dem Erzählband «Malinois», dem Essayband «Die Krone der Schöpfung» sowie Unveröffentlichtes.

Moderation: Martina Läubli, NZZ am Sonntag

Für diese Veranstaltung benötigen Sie ein Covid-Zertifikat.

Bild: © Lea Meienberg