Details zur Veranstaltung

Samstag, 02. Juli 2022
10:00 - 16:00 Uhr

Zentralbibliothek Zürich, Seminarraum B

Transkribieren Sie mit uns ein genealogisches Grundlagenwerk

Wer sich in Zürich auf die Spuren der alten Bürgergeschlechter begibt, lernt bald die sieben grossformatigen Bände von Carl Keller-Eschers «Promptuarium genealogicum» kennen: Der rührige Familienforscher – im Hauptberuf war er Zürcher Kantonsapotheker – hat darin die Stammbäume und Abstammungslinien von über 250 Altzürcher Familien von Aberli bis Zoller akribisch erforscht und handschriftlich aufgezeichnet. Nach dem Tod Keller-Eschers 1916 schenkte seine Witwe Anna Maria, geborene Escher, das Werk der gerade erst eröffneten Zentralbibliothek.

Wir haben die Bände nun digitalisiert und auf e-manuscripta veröffentlicht. Da nicht alle Interessierten die altertümliche Handschrift Keller-Eschers ohne Schwierigkeiten lesen, möchten wir den Text mit Ihrer Hilfe im Transkriptionstool von e-manuscripta transkribieren und online für alle zur Verfügung stellen.

Bringen Sie mit uns die Stammbäume von Stadtzürcher Geschlechtern wie den Bosshard, Erni, Füssli, Keller, Pestalozzi oder Stucki ins Internet!

Programm

10.00 Uhr: Carl Keller-Escher und die Familiengeschichtsforschung in Zürich
Eine kurze thematische Einführung mit Originalen

10.30 Uhr: Einführung ins Transkriptionstool
dann Gemeinsames Transkribieren

12.30 Uhr: Mittagspause
Gemeinsamer Imbiss, offeriert von der ZB

13.30 Uhr: Gemeinsames Transkribieren

15.00 Uhr: Führung durch das Digitalisierungszentrum

16.00 Uhr: Ende