Details zur Veranstaltung

Samstag, 24. Oktober 2020
11:00 - 12:15 Uhr

Zentralbibliothek, Hermann-Escher-Saal

Ausgebucht!

Im Rahmen des Literaturfestivals «Zürich liest» präsentiert der Autor Usama Al Shahmani seinen neuen Roman «Im Fallen lernt die Feder fliegen».

Aida verleugnet ihre Herkunft, was zu Streit mit ihrem Freund führt. In ihrer Not beginnt sie aufzuschreiben, was sie nicht sagen kann. Geboren in einem Flüchtlingslager, kam sie mit ihren Eltern und ihrer Schwester in die Schweiz. Die Mädchen gehen zur Schule, aber ihre Eltern kommen mit dem westlichen Alltag nicht zurecht. Der Vater beschliesst, mit der Familie in den Irak zurückzukehren. Aber was für die Eltern die Heimat ist, ist für die beiden Schwestern ein fremdes Land. Als die Ältere verheiratet werden soll, fliehen sie und gelangen als unbegleitete Minderjährige in die Schweiz. Aber auch die Schwestern lässt die Vergangenheit nicht los. Wieder gelingt es Al Shahmani, vielschichtig von der grossen inneren Anstrengung von Flüchtlingen bei ihren Integrationsbemühungen zu erzählen und dabei immer ein Fenster zur Hoffnung offenzulassen.

Moderiert wird die Veranstaltung von Isabelle Vonlanthen vom Zürcher Literaturhaus.

Schützen Sie sich und andere und bringen Sie bitte eine Maske mit.

Kontakt

Irène Troxler, lic. phil.

irene.troxler@zb.uzh.ch

+41 44 268 32 64