Details zur Veranstaltung

Samstag, 08. Oktober 2022
10:00 - 16:00 Uhr

Seminarraum A, Zentralbibliothek Zürich

Transkribieren Sie mit uns Rahns Briefe

Johann Rudolf Rahn (1841–1912) gilt als Vater der Schweizer Kunstgeschichte und Denkmalpflege. In seinem Nachlass befinden sich Kopierbücher seiner Briefe aus den Jahren 1864 bis 1912. Dabei handelt es sich um wichtige Quellen für die frühe Kunstgeschichte und Denkmalpflege, die darauf warten, erschlossen zu werden.

Zehn Jahre nach der grossen Retrospektive zum 100. Todesjahr von Rahn können Sie mit uns zusammen die Briefe im Transkriptionstool von e-manuscripta transkribieren und edieren. Am Ende veröffentlichen wir Ihre Arbeiten online auf der Plattform.

Nach einer kurzen thematischen Einführung lernen Sie die Funktionsweise des Transkriptionstools kennen. Über Mittag offeriert die Zentralbibliothek einen gemeinsamen Imbiss. Am Nachmittag zeigen wir Ihnen unser Digitalisierungszentrum. Neben einer Scanner-Demonstration erfahren Sie, welche Herausforderung die Digitalisierung historischer Dokumente mit sich bringt.


Programm

10.00 Uhr: Einführung in die Veranstaltung
Vitrinenschau mit Originalen

10.30 Uhr: Gemeinsames Transkribieren
Einführung ins Transkriptionstool
Briefe in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

12.00 Uhr: Mittagspause
Gemeinsamer Imbiss offeriert von der ZB

13.00 Uhr: Führung durch das Digitalisierungszentrum
Herausforderungen der Digitalisierung historischer Dokumente
Scanner-Demonstration

14.00 Uhr: Fortsetzung gemeinsames Transkribieren

16.00 Uhr: Ende