Details zur Veranstaltung

Dienstag, 07. Dezember 2021
18:15 - 19:45 Uhr

Zoom

Mit Gerhard Lauer (Universität Mainz) und Michael Schaepman (Universität Zürich)


Geistes- und Naturwissenschaften haben unterschiedliche Ansprüche an die ideale Bibliothek. Gerhard Lauer, Professor für Buchwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, und Michael Schaepman, Rektor der Universität Zürich, diskutieren über die veränderten Ansprüche der Wissenschaften an die Bibliotheken und bringen ihren jeweiligen fachlichen Hintergrund ein. Als Auftakt zur Diskussion stehen folgende Thesen:

Gerhard Lauer

  • Bibliotheken sind Teil des Semantic Web.
  • Bibliotheken ermöglichen aus ihren Beständen die Erstellung von Korpora.
  • Bibliotheken sind Teil des Forschungsprozesses gerade auch in den Geisteswissenschaften. Nicht nur das Forschen in Bibliotheken, sondern das Forschen mit Bibliotheken ist die Zukunft.

Michael Schaepman

  • Wer richtig sucht, der findet alles!
  • In der Bibliothek der Zukunft finden wir alles einfacher, lesen muss man aber immer noch selber.
  • Bibliotheken werden je länger je weniger nur mit Büchern zu tun haben, dafür aber mit Texten.

Diese Veranstaltung ist Teil der Vorlesungsreihe «Bücher, Daten, Räume. Die Hochschulbibliothek im 21. Jahrhundert»

Link zum Zoom Meeting. (Meeting-ID: 694 8467 1087 Kenncode: 869491)

Die Veranstaltung findet ausschliesslich online statt.