Virtuelle Ausstellungen

Streik - Grippe - Dada

Zürich 1918

Webbanner Ausstellung

Für die Zürcher Bevölkerung verändert sich in den vier Kriegsjahren vieles. Die Menschen müssen sich mit radikalen Umbrüchen in Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur auseinandersetzen. Zu den Kriegsauswirkungen zählen Inflation, Rationierung von Lebensmitteln, Arbeitslosigkeit sowie die fortschreitende Verarmung der Arbeiterschaft. Bild: Zürcher Wehrmänner-Denkmal auf der Forch, © Photoglob AG, Hägendorf

Zur Ausstellung

Seidenglanz

400 Jahre Seide in Zürich

Banner der Ausstellung Seidenglanz

Yokohama, Shanghai, Lyon, New York … und Zürich: Die Zürcher Seidenindustrie war lokal verwurzelt, aber weltweit tätig. Der Rohseidenhandel verband die Stadt schon im 19. Jahrhundert mit China und Japan. Zürcher Seidenwebereien produzierten edle Stoffe für anspruchsvolle Kundschaft in Paris, London und New York. Nach ersten Erfolgen expandierten die Seidenfabrikanten nach USA, Frankreich und Italien. Um 1900 gehörte die Seidenindustrie zu den wichtigsten Zürcher Wirtschaftszweigen überhaupt – und hinterliess auch Spuren im kulturellen Gedächtnis von Stadt und Kanton. Die Ausstellung in der Zentralbibliothek verfolgt den Weg der Seide von den Handelshäusern im Fernen Osten über die Zürcher Textilfabriken bis in Modegeschäfte in aller Welt. Zu sehen gibt es das älteste Geschäftsbuch einer Zürcher Seidenfirma, Lehrbücher aus der Seidenwebschule, die Fotoalben der Seidenhändler, Musterbücher mit prächtigen Stoffentwürfen und natürlich Schönes und Kostbares aus Seide.

Zur Ausstellung

Comisches Zürich

Zürich als Schauplatz im Comic

Zürich ist berühmter Schauplatz in Literatur und Film, in Landschaftsbildern, Panoramen und Ansichtskarten. Als Handlungsmittelpunkt von Comics ist es weit weniger bekannt. «Comisches Zürich» zeigt die Limmatstadt aus einer ungewöhnlichen Perspektive und ermöglicht einen Einblick in das Schaffen von Zürcher Comiczeichnerinnen und Comiczeichnern. Bild © Mike Van Audenhove

Zur Ausstellung

«Jeder Mensch ist bildnerisch begabt – Johannes Itten und die Kunst»

Vom 02. Februar bis 28. April 2018:

Bitte Beschreibung des Bildes eingeben

Mit einer Auswahl von rund 120 Exponaten aus seinem in der ZB verwahrten Archiv soll Johannes Itten in der ganzen Bandbreite seiner Aktivitäten als Künstler, Lehrer und Theoretiker vorgestellt werden. In chronologischer Gliederung werden in den umlaufenden Wandvitrinen elf thematische Felder seiner Biographie und künstlerischen Arbeit vorgestellt, die jeweils in den Raumvitrinen mit zusätzlichen Exponaten vertieft werden. Ausgestellt werden Briefe, Bücher, Fotografien, biografische Dokumente, Skizzenblätter, Quellendokumente, historische Reproduktionen. Ein besonderer thematischer Akzent liegt auch auf Ittens Beziehung zu Zürich.

Zur Ausstellung

Typisch Zürich!

Jubiläumsausstellung ab 3. Mai 2017

Das Sechseläuten, Zwingli, die Banken, das Knabenschiessen …! Die Jubiläumsausstellung der Zentralbibliothek zeigt, was Zürich geprägt hat und noch heute prägt. Mit Betreten der Schatzkammer verschwimmen die Grenzen zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen Wahrheit und Mythos, zwischen Objektivität und Subjektivität. Eine Hüppen-Verkäuferin trifft auf Bürgermeister Rudolf Brun, Alfred Escher auf mittelalterliche Liebesbriefe und Karl den Grossen. Kostbare, besondere, alltägliche und erstaunliche Dokumente aus 1000 Jahren fügen sich mosaikartig zu einem Bild zusammen, das allmählich den einzigartigen Charakter der Limmatstadt offenlegt. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenlos. Vernissage: Dienstag, 2. Mai 2017, 18.15 Uhr, Predigerkirche, Zähringerplatz 6, 8001 Zürich Ausstellung: 3. Mai bis 2. Dezember 2017, Montag bis Freitag 13 bis 17 Uhr, Samstag 13 bis 16 Uhr Zentralbibliothek Zürich, Schatzkammer im Predigerchor, Zähringerplatz 6, 8001 Zürich Thematische Führungen an folgenden Tagen jeweils um 13 Uhr (Teilnahme kostenlos): 6.5.2017: Schwerpunkt „Religion“ 3.6.2017: Schwerpunkt „Literatur“ 1.7.2017: Schwerpunkt „Politik und Wirtschaft“ 5.8.2017: Schwerpunkt „Bildung“ 9.9.2017: Schwerpunkt „Alltag in Zürich“ 7.10.2017: Schwerpunkt „Musik“ 4.11.2017: Schwerpunkt „Kunst“

Zur Ausstellung

100 Jahre im Zentrum

Ausstellung zum Bau der Zentralbibliothek Zürich

Bitte Beschreibung des Bildes eingeben

Vor 100 Jahren öffnete die Zentralbibliothek Zürich ihre Pforten. Aus diesem Anlass zeigen wir vom 13. Dezember 2016 bis 2. September 2017 im Themenraum Turicensia eine Ausstellung mit weitgehend unbekannten Fotografien zu den Bauarbeiten 1914-1917. Begleitet wird die Bildergalerie von Texten zur Planung und Umsetzung des Bauprojektes. Die Besucherinnen und Besucher haben zudem Gelegenheit die Zentralbibliothek selbst zu bauen – die heutige ZB mittels einem Bastelbogen oder virtuell am Touchscreen die ZB von 1917.

Zur Ausstellung

Zürichs erstes Museum

Bürgerbibliothek und Kunstkammer

Bitte Beschreibung des Bildes eingeben

Die 1629 gegründete Bürgerbibliothek in der Wasserkirche war nicht nur die erste öffentliche Bibliothek Zürichs, sondern auch „Zürichs erstes Museum“. So wurden in ihrer Kunstkammer Objekte aus Wissenschaft, Natur und Kunst gesammelt, um auf diese Weise im Mikrokosmos des Bibliotheksraums das gesamte Universum abzubilden. Dieses beinahe vergessene Kapitel der Zürcher Kulturgeschichte wird in der aktuellen Ausstellung der Zentralbibliothek thematisiert. Zu den Höhepunkten der Schau zählt auch der sogenannte „Holbeintisch“, der bereits im 17. Jh. eine bedeutende Sehenswürdigkeit war.

Zur Ausstellung

Zürich - ganz persönlich

Kostbares und Ungewöhnliches aus Nachlässen bedeutender Zürcher Persönlichkeiten

Bitte Beschreibung des Bildes eingeben

In der Zentralbibliothek Zürich werden mittlerweile über 800 Nachlässe bedeutender Zürcher Persönlichkeiten aufbewahrt, darunter so bekannte wie die von Johann Caspar Lavater, Gottfried Keller oder Robert Schwarzenbach. Einige besonders kostbare Stücke, aber auch Raritäten, die ungewohnte Blicke auf so manchen Zürcher Prominenten zulassen, können in der Ausstellung betrachtet werden.

Zur Ausstellung

Conrad Gessner 1516-2016

Zur Ausstellung

www.gessner500.ch

Im Jahr 2016 feiern wir den 500. Geburtstag des berühmten Zürcher Mediziners, Naturforschers und Universalgelehrten. Er wirkte als Stadtarzt von Zürich, begründete die moderne beschreibende Zoologie und betrieb botanische Studien, indem er seine eigenen Naturbeobachtungen höher gewichtete als die tradierten Erkenntnisse der Antike und des Mittelalters. Besonders bekannt geworden ist seine Historia animalium, in der er Vierbeiner, Vögel, Wassertiere sowie Schlangen und Skorpione zeichnete und beschrieb, darunter auch Fabelwesen wie das Einhorn. Und mit der Bibliotheca universalis schuf er die wichtigste Bibliografie der frühen Neuzeit, indem er versuchte, die infolge des Buchdrucks unübersehbar gewordene Bücher- und Informationsflut zu bewältigen.

Zur Ausstellung

Hirsebrei, Hüppen & Hosechnöpf

Kulinarisches aus Zürich Stadt und Land

Bitte Beschreibung des Bildes eingeben

• Historisches zu Zutaten aus lokalen und regionalen Kochrezepten • Zürcher Wein, Bier und Trinkwasserbrunnen • Immer am Mittwoch ein Zürcher Menu im Bistro der ZB • Wettbewerb auf Facebook mit tollen Preisen Die Ausstellung findet vom 1. Dezember 2015 bis 29. April 2016 im Themenraum Turicensia im Katalogsaal der ZB statt. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8-20 Uhr, Samstag von 9-17 Uhr Sonntag von 9-17 Uhr (vorläufig bis Ende Feb. 2016)

Zur Ausstellung

Glanzlichter

Meisterwerke aus der Graphischen Sammlung und dem Fotoarchiv

Bitte Beschreibung des Bildes eingeben

In der Ausstellung "Glanzlichter - Meisterwerke aus der Graphischen Sammlung und dem Fotoarchiv" präsentiert die Graphische Sammlung und das Fotoarchiv der ZB Exponate aus ihrer 160-jährigen Sammlungsgeschichte. Gezeigt werden Zeichnungen, Druckgraphiken, Ansichtskarten, Fotografien, Gemälde und Skulpturen aus dem 15. bis 21. Jahrhundert. Ausstellung vom 29. Oktober 2015 bis zum 27. Februar 2016

Zur Ausstellung

Albert Schweitzer (1875 - 1965)

Rückblick auf das Werk einer vielseitigen Persönlichkeit

Albert Schweitzer 1875-1965

Verschiedene Aspekte von Schweitzers Schaffen werden unter Einbezug der neusten Forschungen beleuchtet.

Zur Ausstellung

Wasser in Sicht!

An den Ufern

des Zürichsees leben seit dem Ende der letzten Eiszeit Menschen. Sie bauten erste Siedlungen - die Pfahlbauten - fischten, jagten, sammelten Pflanzen und tauschten Waren. Das Leben am Wasser spiegelt den ganzen Facettenreichtum dieser Kulturlandschaft. Darüber hinaus ist die Unterwasserwelt des Sees mit ihren Sedimentablagerungen und Überresten von versunkenen Pfahlbausiedlungen ein Landschafts- und Klimaarchiv.

Zur Ausstellung

Der Grosse Krieg

Streifzüge durch die Zürcher Gemeindechroniken

Die Streifzüge durch die Zürcher Gemeindechroniken erlauben seltene Einblicke in die Wahrnehmung des Geschehens und des Alltagslebens jener Zeit.

Zur Ausstellung

Ricarda Huch an der Stadtbibliothek Zürich (1891-1894)

„Es ist zu wünschen, dass ihre Phantasie nicht im Bücherstaub vertrockne“

Bitte Beschreibung des Bildes eingeben

Ricarda Huch trat ihre Stelle an der Stadtbibliothek Zürich am 1. November 1891 an.

Zur Ausstellung

Bergwelten

Die Zentralbibliothek des Schweizer Alpen-Club

Die Zentralbibliothek des Schweizer Alpen-Club

Ausstellung im Predigerchor vom 25. April bis 7. September 2013

Zur Ausstellung

Natura sacra

Der Frühaufklärer Johann Jakob Scheuchzer

Der Frühaufklärer Johann Jakob Scheuchzer

Ausstellung im Predigerchor vom 24. Oktober 2012 bis 2. März 2013

Zur Ausstellung

Rahn (1841-1912)

Zeichnender Forscher und Pionier der Denkmalpflege

Zeichnender Forscher und Pionier der Denkmalpflege

Ausstellung im Predigerchor vom 27. Oktober 2011 bis 25. Februar 2012 Phlipp und Ernst Rudolf Linck, Porträt Johann Rudolf Rahn, um 1910, Heliogravure Gustav Adolf Feh (ZBZ, GS, Rahn, Joh. Rud. d. I, 4)

Zur Ausstellung

Zuflucht und Sehnsucht

Fremde Dichter in Zürich

Bitte Beschreibung des Bildes eingeben

Ausstellung im Predigerchor der Zentralbibliothek Zürich vom 7. April bis 3. September 2011

Zur Ausstellung

Kartenwelten

Die Kartensammlung der Zentralbibliothek Zürich

Ausstellung im Predigerchor der Zentralbibliothek vom 11. November 2010 bis 26. Februar 2011

Zur Ausstellung

Backfischchens erstes Herzklopfen

Illustrierte Umschläge von Musikalien aus den Jahren 1830 bis 1910

Lithographie. Leipzig, Lith. Anst. v. C.G. Röder, [1890/1900?]

Ausstellung der Zentralbibliothek Zürich im Opernhaus Zürich, 2009/2010

Zur Ausstellung

Theo Pinkus

Plakat zur Pinkus-Ausstellung

Ausstellung im Katalogsaal der Zentralbibliothek Zürich vom 18. August bis 19. Dezember 2009

Zur Ausstellung

China und der Westen

Reisebilder, Spiegelbilder

Plakat der Ausstellung

Ausstellung im Katalogsaal der Zentralbibliothek Zürich vom 21. April bis 8. August 2009

Zur Ausstellung

Zwölf Jahrhunderte Musik in Zürich

Arion auf dem Delphin vor Zürich

Ausstellung im Predigerchor der Zentralbibliothek Zürich vom 7. Mai bis 14. Juli 2007

Zur Ausstellung