Details zur Veranstaltung

Samstag, 26. Oktober 2019
11:00 Uhr

Handschriftenlesesaal

Der trotz Armut gut gekleidete Schneidergeselle Wenzel Strapinski wird für bei seinem Besuch in einer fremden Stadt für einen polnischen Grafen gehalten. Versucht er angesichts dieser Verwechslung erst zu fliehen, trifft er die Tochter des Amtsrates und die beiden verlieben sich, weshalb er die Rolle des Grafen weiterspielt. Ausgerechnet bei der Verlobungsfeier fliegt der Schwindel auf und es kommt zum Skandal. Zum 200. Geburtstag des Dichters liest Wolfgang Beuschel aus Gottfried Kellers «Kleider machen Leute». Die Lesung im Handschriftenlesesaal der Zentralbibliothek Zürich wird durch einzelne Exponate aus unseren Beständen ergänzt.

Weitere Informationen auf «Zürich liest».