Details zur Veranstaltung

Dienstag, 14. Dezember 2021
18:15 - 19:45 Uhr

Universität Zürich - Aula der alten Kantonsschule (Rämistrasse 59, Raum RAA G01)

Alexa Nürnberger (Herzog & de Meuron, Basel)

Bibliotheksräume müssen unterschiedlichen und sich wandelnden Bedürfnissen gerecht werden. Der Wechsel vom gedruckten zum digitalen Medium und der konstante technologische Wandel bedeutet ein Nachdenken über die Bibliothek sowohl als Institution als auch als Gebäudetypologie. Die Frage nach der räumlichen Flexibilität stellt sich hier ebenso wie die Frage nach der Attraktivität für ein zukünftiges, neues Publikum – die «(Post) Digital Natives». Insbesondere an universitären Bibliotheken bestimmen die Entwicklung neuer Lernformen und die Berücksichtigung individueller Lernprozesse die funktionalen und räumlichen Anforderungen. Sie sind Orte der Konzentration, des stillen Lernens sowie Orte des Austauschs und der Kollaboration zugleich. Der Anspruch der (universitären) Bibliothek in ständigem, offenem Austausch mit der Gesellschaft zu stehen will ebenso räumlich übersetzt werden.

Nicht zuletzt am Beispiel des sich noch in Planung befindenden FORUM UZH sollen die Spannungsfelder zwischen (klassischer) Bibliothek und (Bibliothekarischem) Lernzentrum, zwischen formeller Institution und informellem Begegnungsort, zwischen Bibliothek und Stadt beleuchtet werden. Neben weiteren Beispielen universitärer Bibliotheken sollen auch anhand von Beispielen öffentlicher Bibliotheken die Fragestellungen zur Entwicklung und Bedeutung von Raum und Gebäude der Bibliothek verdeutlicht werden. Für die öffentliche Bibliothek in der Stadt wie für die universitäre Bibliothek gleichermassen gilt: Um ihre Relevanz im Informationszeitalter zu erhalten müssen Bibliotheken die Qualitäten traditioneller Bauten vereinen mit einem Angebot an alternativen Räumen für die gegenwärtige Nutzerschaft ebenso wie für das Publikum der Zukunft. So können sie auch in Zukunft ihrer Bedeutung als Orte des kollektiven Lernens gerecht werden.

Diese Veranstaltung ist Teil der Vorlesungsreihe «Bücher, Daten, Räume. Die Hochschulbibliothek im 21. Jahrhundert»

Für diese Veranstaltung benötigen Sie ein Covid-Zertifikat. Bitte weisen Sie es beim Eintritt vor.