Moeckel, Hans (1923–1983)


Komponist, Pianist, Arrangeur, Dirigent

Porträt von Hans Moeckel

Signatur: Nachl. H. Moeckel

Musikmanuskripte, Musikdrucke, Varia. - 2.9 m.
Nachlassverzeichnis (pdf) →


Hans Moeckel wurde am 17. Januar 1923 in St. Gallen geboren. Der Sohn eines Musiklehrers besuchte das Gymnasium in St. Gallen und studierte anschliessend am Konservatorium Zürich.

1943 kehrte er in seine Geburtsstadt zurück, um als Zweiter Kapellmeister am Stadttheater zu arbeiten. Vier Jahre später begann seine Arbeit als Pianist, Komponist und Arrangeur im Radiostudio Basel. Neben anderen Ensembles leitete er das von ihm gegründete Basler Radio-Blasorchester, das Radio-Unterhaltungsorchester des Landessenders Beromünster sowie die DRS-Bigband vom Radiostudio Zürich. Zudem komponierte er Musik für Hörspiele, Cabarets, Musicals und Filme, Ballett- und Blasmusik und unterrichtete am Konservatorium Zürich das Fach Arrangement für modernes Blasorchester.

Hans Moeckel starb am 6. Oktober 1983 in Zürich.


Quelle:

Schuh, Willi (Hrsg.), Schweizer Musiker-Lexikon 1964, Zürich 1964

Deutsche Biographische Enzyklopädie (DBE): Online Edition (Stand 14.12.2009)