Nationallizenzen

Was sind Nationallizenzen?

Auf E-Ressourcen, die unter einer Nationallizenz stehen, haben alle in der Schweiz wohnhaften Personen Zugriff, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Hochschule. Lizenziert wurden vollständige und häufig genutzte Zeitschriftenarchive. Neuere Inhalte werden mit einer zeitlichen Verzögerung in die Nationallizenz aufgenommen.

Welche Inhalte umfassen die Nationallizenzen?

Über 2 Millionen wissenschaftliche Artikel aus den Zeitschriftenarchiven der folgenden Verlage:

Verlag:Verfügbar ab:Nicht verfügbar:
Cambridge University Press1770die letzten 5 Jahre*
De Gruyter1826die letzten 2 Jahre
Oxford University Press1895die letzten 3 Jahre
Springer1832die letzten 4 Jahre

Beispiel: Bei einer verzögerten Freigabe (sog. "Moving Wall") von 5 Jahren wird der Jahrgang 2017 ab dem 1.1.2023 verfügbar sein.

Die Zentralbibliothek und Uni Zürich haben darüber hinaus die aktuellen Jahrgänge der meisten  Zeitschriften lizenziert.

Wie kann ich auf Nationallizenzen zugreifen?

In der Zentralbibliothek:

An unseren Recherchegeräten haben Sie freien Zugriff auf die Nationallizenzen.

Von ausserhalb:

Angehörige der Uni Zürich: Wie alle E-Ressourcen der ZB/UZH via VPN-Client und UniAccess-Login bzw. AAI.

Privatpersonen: Voraussetzung ist ein ständiger Wohnsitz in der Schweiz sowie eine kostenlose Registrierung. Benutzende der Zentralbibliothek Zürich können die Nationallizenzen mit ihrem PURA (Public User Remote Access) nutzen. Mehr Informationen und wie sie sich registrieren können, finden Sie hier.

Wo kann ich nach Nationallizenzen suchen?

Artikel: Nach Artikeln aus den Nationallizenzen können Sie hier suchen.

Zeitschriften: Ob eine bestimmte Zeitschrift Teil der Nationallizenzen ist, sehen Sie in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) (Titel suchen und Detailansicht öffnen).