Neue Literatur zur zwinglischen Reformation

Berücksichtigt sind wissenschaftliche und wissenschaftsrelevante Publikationen zu Themen und Personen der Zürcher Reformation und zu deren Umfeld; Rezensionen werden im Allgemeinen nicht aufgenommen. Die Bibliographie ist in vier Abteilungen gegliedert: Sammelschriften, Bibliographien, Quellen und Darstellungen. Die Titel der Sammelschriften erscheinen unter der jeweils angegebenen Kurzform in den übrigen Abteilungen. Außer den kursiven Nachbemerkungen stammen auch die in eckigen Klammern gesetzten Zusätze von den Autoren der Bibliographie. Als Abkürzungen für Werke und Zeitschriften gelten - neben den in den Zwingliana üblichen - folgende Sigel: ARG (Archiv für Reformationsgeschichte), BBKL (Biographisch-bibliographisches Kirchenlexikon), BLSK (Biografisches Lexikon der Schweizer Kunst), BWKG (Blätter für Württembergische Kirchengeschichte), BZGA (Basler Zeitschrift für Geschichte und Altertumskunde), DBE (Deutsche Biographische Enzyklopädie), LThK (Lexikon für Theologie und Kirche), MQR (Mennonite Quarterly Review), NDB (Neue Deutsche Biographie), NZZ (Neue Zürcher Zeitung), RGG (Religion in Geschichte und Gegenwart), SCJ (Sixteenth Century Journal), SRV (Schweizerisches Reformiertes Volksblatt), SZG (Schweizerische Zeitschrift für Geschichte), TRE (Theologische Realenzyklopädie), UMI (University Microfilms International), ZKG (Zeitschrift für Kirchengeschichte), ZSKG (Zeitschrift für Schweizerische Kirchengeschichte), ZTB (Zürcher Taschenbuch). Wir danken allen aufmerksamen Lesern und Leserinnen, die uns auf entlegene Titel hingewiesen haben. Mitteilungen über Neuerscheinungen werden erbeten an zwabib [at] theol.uzh.ch. (Quelle: Neue Literatur zur zwinglischen Reformation)