SIKART: Lexikon und Datenbank zur Kunst in der Schweiz und im F├╝rstentum Liechtenstein

 
Die vom «Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA)» erstellte Datenbank enthält biographische Angaben zu 14'000 Künstlerinnen und Künstlern aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein seit dem 15. Jahrhundert. Berücksichtigt werden Kunstschaffende aus den Bereichen Malerei, Druckgraphik, Bildhauerei und Plastik. Auch Video-, Installations- und Performance-Künstler finden Eingang in die Datenbank. Für 1'200 Kunstschaffende von überregionaler Bedeutung enthält SIKART ausführliche Artikel mit weiterführenden Literaturhinweisen, dazu Abbildungen ausgewählter Kunstwerke, Ausstellungsverzeichnisse sowie Kunstpreise.

SIKART beruht auf dem "Biografischen Lexikon der Schweizer Kunst", das 1998 vom Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft herausgegeben wurde. Es wird seither in elektronischer Form weitergeführt und fortlaufend aktualisiert.
 

Buchausgabe im Lesesaal der Zentralbibliothek
LS 70 QDA 630